Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
156 Fahrer zu schnell unterwegs

Kontrolle auf A 7 156 Fahrer zu schnell unterwegs

Bei einer Kontrolle in der Großbaustelle auf der A 7 in Höhe der Anschlussstelle Göttingen-Nord haben Polizeibeamte am Mittwochvormittag 156 Fahrer geblitzt, die zu schnell unterwegs waren.

Dies ist eine Pressemitteilung der Polizei: 73 der 156 Autofahrer kamen noch einmal mit einem Verwarngeld davon. Die anderen 83 fuhren allerdings so schnell, dass gegen sie Anzeigen gefertigt werden mussten.

Auf zwei Autofahrer kommt außerdem ein Fahrverbot zu. Der negative Spitzenreiter fuhr mit gefährlichen 107 Kilometern pro Stunde in die Messung. In dem engen Baustellenbereich darf nicht schneller als 60 Stundenkilometern gefahren werden. Die Kontrolle fand in Fahrtrichtung Kassel statt.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen