Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
17 Fahrzeuge nach Reifenplatzer auf A 7 beschädigt

17 Fahrzeuge nach Reifenplatzer auf A 7 beschädigt

Durch den geplatzten Reifen eines LKW-Anhängers ist es Dienstagabend, 8. September, auf der A 7 bei Göttingen zu einer kurzfristigen Vollsperrung in Fahrtsichtung Süden gekommen. An insgesamt 17 Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, als sie anschließend über die Reifentrümmer fuhren. Verletzt wurde niemand.

Voriger Artikel
Stadt Göttingen zieht Gräben und spart hohe Kanalgebühren
Nächster Artikel
Stadt Göttingen streckt 150.000 Euro für Kanalbau vor
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen.  Gegen 22 Uhr war zwischen den Anschlussstellen GÖ-Nord und GÖ am Anhänger eines LKW-Gliederzuges aus Hannover ein Reifen geplatzt, der sich anschließend komplett von der Felge löste und über alle Fahrstreifen rollte. Insgesamt 17 nachfolgende Fahrzeuge überrollten bzw. rammten die Reifendecke und wurden dabei teilweise erheblich beschädigt.

Vier der beschädigten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für einige Minuten musste der Verkehr in Richtung Süden komplett gestoppt werden, anschließend war der Hauptfahrstreifen für die Dauer der umfangreichen Unfallaufnahme bis 01.20 Uhr gesperrt.

Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 35.000 Euro. Zu größeren Verkehrsstörungen kam es nicht.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana