Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
18. Auflage der Lesbischwulen Kulturtage in Göttingen

Filme, Workshops, Diskussion und Entertainment 18. Auflage der Lesbischwulen Kulturtage in Göttingen

„Meilen, Steine, bewegte Geschichte“: Unter diesem Titel beginnt am Donnerstag, 16. Oktober, die 18. Auflage der Lesbischwulen Kulturtage. 31 kulturelle und gesellschaftspolitische Veranstaltungen in rund vier Wochen bieten die 23 Veranstalter an.

Voriger Artikel
Kürbisfest von Berufsbildenden Schulen und Göttinger Tafel auf Wilhelmsplatz
Nächster Artikel
Groner Kirmesstreit-Opfer fordert 350 000 Euro Schmerzensgeld

Lesbischwules Kabarett: Kay Ray in der Musa in Göttingen 2011.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Der Schwerpunkt liegt laut Simone Kamin vom Organisationsteam auf „historischen Etappen der Emanzipation und Anerkennung von nicht-heteronormativen Lebensweisen und Geschlechtsidentitäten“. Angeboten wird bis zum 15. November ein Kulturprogramm mit Gesang, Show, Entertainment, Filmen, Workshops, Diskussionsveranstaltungen und Kochabenden.

Im Mittelpunkt der Film- und Themenabende stünden die internationale Schwulenbewegung der 1950er- und 70er-Jahre sowie die Göttinger Lesbenszene, die sich im Wandel der Zeit immer wieder neu ausgerichtet habe, sagt Kamin. Den Auftakt bildet am Donnerstag, 16. Oktober, um 21 Uhr die „Queer-Bar“, ein Thekenabend im Juzi. Einen Tag später, am Freitag, 17. Oktober, beginnt um 21 Uhr die Auftaktparty der Kulturtage im Café Kabale.

Als „kulturelle Highlights“ bezeichnet Kamin das „Tuntenspektakel Perversia“ am Sonnabend, 8. November, um 20 Uhr in der Musa und den Auftritt von Anika Hoffmann als lesbische Stand-Up-Comedienne am Mittwoch, 29. Oktober, um 20.15 Uhr im Apex. Zudem werden die Teilnehmer in Bewegung gesetzt. So stehen auch eine Wanderung und eine Radtour zum Waldschlösschen und ein lesbischwuler Walzer-Workhop auf dem Programm.

„Homosexualität bei den Simpsons“

Interessant dürfte der Multimediavortrag „Homosexualität bei den Simpsons“ am Freitag, 7. November, um 19.15 Uhr im Zentralen Hörsaalgebäude (Raum 006) werden. Ein „Gesundheits-Check für Männer, die Sex mit Männern haben“ wird am Montag, 20. Oktober, von 17 bis 19 Uhr im Gesundheitsamt, Theaterplatz 4 angeboten.

Er umfasst anonyme Tests und Beratung zu HIV, Syphilis, Chlamydien und Tripper. Veranstalter sind die Göttinger Aids-Hilfe, das Gesundheitsamt und das Präventionsnetzwerk „Schwule Vielfalt erregt Niedersachsen“. Stadt und Landkreis Göttingen sowie der Verein niedersächsischer Bildungsinitiativen fördern die Kulturtage.

kulturtage-goettingen.de
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
35 Veranstaltungen
Teil der Ausstellung: ein Titelcover der Bravo.

„Wir sind Bravo“: Unter diesem Titel beginnt am Donnerstag, 17. Oktober, die 17. Auflage der Lesbischwulen Kulturtage. 35 kulturelle und gesellschaftspolitische Veranstaltungen in rund vier Wochen bieten die 26 Veranstalter an.

  • Kommentare
mehr
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung