Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Einbruchserie im Landkreis Göttingen

19 Fälle in vier Tagen Einbruchserie im Landkreis Göttingen

Einbrecher haben in den vergangenen Tagen im Landkreis Göttingen ihr Unwesen getrieben. Der Polizei wurden allein von Donnerstag bis Sonntag 19 Einbrüche angezeigt, wie diese am Montag mitteilte. Betroffen waren Keller, Wohnhäuser und Gartenlauben.

Voriger Artikel
Kinderhaus bekommt neues Spielepaket
Nächster Artikel
Stadthalle soll durchgecheckt werden
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Demnach drangen von Donnerstag bis Sonnabend Unbekannte im Göttinger Stadtgebiet gewaltsam in zehn Keller in Mehrfamilienhäusern ein. Betroffen waren drei Kellerverschläge am Marienburger Weg (Donnerstag und Freitag). Einbrüche registrierte die Polizei zudem am Sonnabend in vier Kellern am Nikolausberger Weg und drei an der Königsberger Straße.

 

Ob in den Fällen etwas gestohlen wurde, ist bislang noch nicht bekannt. Die Polizei Göttingen ermittelt.

Schmuck, Geld, Kamera und Tablet gestohlen

Zudem sind Unbekannte am Sonnabend in vier Wohnhäuser am Kiesseekarre eingedrungen. Betroffen waren die Straßen Pastor-Sander-Bogen, Unterfeldring, Oberfeldring und Über den Bühlwiesen. In allen Fällen hatten die Täter die Terrassentüren aufgebrochen, berichtet die Polizei.

 

Dann durchsuchten die Einbrecher die Räume und durchwühlten Schränke und Schubladen. Neben Bargeld und Schmuck stahlen die Unbekannten unter anderem eine Fotokamera und ein Tablet. Welchen Schaden sie insgesamt anrichteten, steht noch nicht fest.

 

In der Kleingartenkolonie "Flora" in Rosdorf drangen Unbekannte in der Nacht zum Sonntag außerdem gewaltsam in fünf Gartenlauben ein. Die Täter brachen jeweils die Türen auf, um in die Lauben zu gelangen, teilte die Polizei weiter mit. Dort durchwühlten diese Schränke und andere Behältnisse. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch unklar. Die Eigentümer hätten noch nicht befragt werden können, so die Polizei.

 

Die Polizei Göttingen bittet in allen Fällen Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 0551/491-2115 zu melden. afu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis