Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
2000 Gäste bei Saisonstart auf der Hardenberg Eisbahn

Eiszeit 2000 Gäste bei Saisonstart auf der Hardenberg Eisbahn

Weiße Autoscheiben hatte das frostige Wetter in der Nacht den Menschen aus der Region am Sonnabendmorgen zum ersten Mal  in diesem Winter beschert. Und passend dazu ist am Abend die Eiszeit auf der Hardenberg Eisbahn eröffnet worden.

Voriger Artikel
Mädchentag mit Kreissäge und Filznadel
Nächster Artikel
Leseclub mit Mops Carlchen und viel Spaß

Spaß auf dem Eis: Kurz nach der Eröffnung vergnügen sich bereits viele Gäste auf den Kufen.

Quelle: Heller

Nörten-Hardenberg. 800 und 1500 Besucher schätzte das Publikum auf Nachfrage von Moderator Uwe Sattler von der Eon als Mitveranstalter der Eröffnungsfeier. Tatsächlich waren mehr als 2000 Menschen gekommen, um den Start der Nörtener Eiszeit mitzufeiern. Doch dazu mussten sie am Sonnabend erst einmal vom Eis herunter.

Mit hohen Absatzschuhen anstelle von Schlittschuhen ging die Musicaldarstellerin Nina Henrich zum eigens aufgestellten Podest und ließ sich von Sattler dort gern vom Glatteis helfen. Mit Songs von „What a feeling“ bis zu Abbas „Dancing Queen“ begeisterte sie die Besucher. „Männer, nehmt eure Frauen in den Arm“, forderte Sattler die männlichen Gäste auf, zu Henrichs letzter Nummer „Ich gehör’ nur mir“. Sogar einen Vater mit seinem Sohn brachte Nina Henrich zum Schunkeln. Das Feuerwerk danach toppte alles. Von ganz leisem Funkenschnee bis zu kräftigen Knallern hatte die Regie an alles gedacht und brachte Vielen Vorfreude auf Silvester – auch dann gibt es ein Feuerwerk über dem Eis.

Dann wurde das Eis fürs Publikum freigegeben. Mit ihren 16 Jahren Eiszeit sei die Eisbahn aus dem Leben vieler Jugendlicher nicht mehr wegzudenken, blickte Wolfgang Rieber aus dem Vorstand der Hardenberg Wilthen AG auf die Geschichte der Saisonanlage zurück. Auf dem Nörtener Eis hätten sie nicht nur vorwärts, sondern sogar rückwärts laufen gelernt. Für sie gehöre die Eisbahn zum Leben.

Bis zum 1. März 2015 bleibt die Eisfläche geöffnet. Montags bis mittwochs können Schlittschuhfans von 15 bis 20 Uhr aufs Eis, donnerstags bis 20 Uhr. Freitags und sonnabends ist das Eis sogar bis 21 Uhr befahrbar, freitags ab 15 Uhr, sonnabends schon ab 13 Uhr. Am Sonntag läuft die Eiszeit von 11 bis 19 Uhr. In den Schulferien öffnet die Eisbahn ihre Pforten täglich von 11 bis 21 Uhr, nur sonntags wird um 19 Uhr geschlossen. Schulen und Gruppen können die Eisbahn mit Anmeldung an den Schultagen nutzen. Auch Eishockey kann man auf Anfrage spielen. Neu ist ein Kinder-Geburtstags-Special mit Reservierung unter Telefon 05503/802170.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"