Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Sanierung Groner Straße schneller als geplant

Freigabe für den Verkehr ab Freitag Sanierung Groner Straße schneller als geplant

Die Stadtverwaltung gibt die seit dem Frühjahr für den Umbau gesperrte Groner Straße wieder für den Verkehr frei. Zunächst ab Freitag, 11. November, 16 Uhr für den Individualverkehr, ab Mitternacht auch für die Stadtbusse.

Voriger Artikel
Werke von Kunstdozenten aus Thorn
Nächster Artikel
Polizei prüft Facebook-Eintrag

Nach Angaben der Verwaltung sollen die Arbeiten am 18. November abgeschlossen sein.

Quelle: CM

Göttingen. So würden die Busse ab Sonnabend die Haltestellen Groner Straße und Groner Tor Straße stadtein- und -auswärts wieder anfahren, heißt es in einer Mitteilung der Verwaltung. Anders als ursprünglich geplant müsse der  Straßenabschnitt zwischen Zindelstraße und Papendiek im kommenden Jahr nicht erneut komplett gesperrt werden. Grund: Die Umbauarbeiten seien zügiger umgesetzt worden als geplant. Für die noch ausstehenden Arbeiten wie Verkabelung und Pflasterung im nördlichen Bereich zwischen Pandektengasse und Zindelstraße reiche eine halbseitige Sperrung für sechs bis acht Wochen aus.

Außer den Baufirmen dankte Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) den Einzelhändlern und Anwohnern in der Groner Straße "für die Geduld und das Verständnis in die Notwendigkeit der Arbeiten, die notwendig waren und deren Ergebnis vielen zugutekommen soll“.

Nach Angaben der Verwaltung sollen die Arbeiten am 18. November abgeschlossen sein.  Bereits ab 14. November entfernt die Stadtverwaltung  einen Teil des Asphaltes in der Johannisstraße, um Weihnachtsmarktstände aufbauen zu können. Der Asphalt der Johannisstraße von Papendiek bis Johannisstraße bleibe zum Schutz der Pflasters bestehen, bis die Arbeiten in der Groner Straße und in der Pandektengasse 2017 abgeschlossen sind.  Provisorische Bushäuschen in der Groner Straße sollen nach Angaben der Verwaltung ab 21. November ausgeliefert werden. mib

Weitere Information unter:  www.goettingen.de/cityumbau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“