Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
21 Wohnungen in Göttingen für 3,8 Millionen Euro

Bauantrag noch 2015 21 Wohnungen in Göttingen für 3,8 Millionen Euro

Die Erschließungsarbeiten für die Häuser laufen, nächstes Jahr soll gebaut werden: Entlang der Göttinger Jheringstraße soll ein Wohnkomplex mit drei Eingängen entstehen. Das Gebäude umfasst 21 zwei- und Dreizimmerwohnungen.

Voriger Artikel
Film zum 90-jährigen Bestehen der Awo Göttingen
Nächster Artikel
Unbekannter legt vergiftete Mettstücke in Einbeck aus
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen. „Wir arbeiten gerade mit Hochdruck an dem Bauantrag für die Häuser, den wollen wir noch in diesem Jahr abgeben“, sagt Claudia Leuner-Haverich, Geschäftsführerin der Städtischen Wohnungsbau Göttingen. Die Gesellschaft ist Bauträger des Projektes. Leuner-Haverich hofft darauf, dass  – je nach Wetter –  die Bauarbeiten für die Wohnungen bereits im Frühjahr 2016 beginnen können.

Das Bauvorhaben wird mit öffentlichen Geldern gefördert, Land und Kommune geben Geld dazu. Deshalb werden die Wohnungen später an Menschen vermietet, die einen Wohnberechtigungsschein haben. „Unsere Investitionssumme für unser Bauvorhaben liegt bei rund 3,8 Millionen Euro“, so Leuner-Haverich. Die Nachfrage nach günstigem Wohnraum in zentraler Lage sei groß, das nahe Wohngebiet Leineberg beispielsweise bei den Kunden der Städtischen Wohnungsbau sehr beliebt.

Westlich des Geländes, also am Rand des Stadtfriedhofs, ist darüber hinaus ein kleines Neubaugebiet geplant, auf dem private Einfamilienhäuser errichtet werden sollen. „Die Erschließung dort, also im Bereich Kommendebreite, wird dieses Jahr noch abgeschlossen“, sagt Detlef Johannson, Sprecher der Stadtverwaltung. In dem Neubaugebiet am Friedhof sollen sechs Baugrundstücke zwischen 400 und 600 Quadratmetern entstehen.

Entlang der Jheringstraße ist ein dreigeschossiger Gebäuderiegel geplant. Die Erschließungsarbeiten dort werden noch bis Anfang 2016 dauern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis