Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
24 722 Waffen im Kreis Göttingen registriert

Genehmigungsbehörden registrieren kaum Bewegung 24 722 Waffen im Kreis Göttingen registriert

Im Landkreis Göttingen gibt es zurzeit etwa 5200 Personen, die Waffen besitzen dürfen. Rein rechnerisch hat jeder von ihnen fünf Gewehre oder Pistolen im Schrank. Denn nach Angaben der Erlaubnisbehörden sind zurzeit 24 722 Waffen im Kreis registriert. Und diese Zahlen bewegen sich wenig, in einigen Bereichen nimmt die Menge der Waffen von Jahr zu Jahr ein wenig ab.

Voriger Artikel
Streit um Einbürgerungsfeiern
Nächster Artikel
Adolf-Reichwein-Schule in Göttingen bekommt keine Mensa

24 722 Schußwaffen sind im Kreis Göttingen registriert.

Quelle: EF

Göttingen. Unfälle und Überfälle in den USA, Überfälle und Amokläufe auch in Deutschland und nicht zuletzt die Angst vor Terroranschlägen führt immer wieder zu Diskussionen um Waffenrecht und Waffenbesitz.

Manche sind der Meinung, Waffenbesitze außerhalb von Polizei und Militär müsse verboten werden. Dagegen protestieren vor allem Sportschützen in Vereinen und die Jäger. Sie bekommen eine „waffenrechtliche Erlaubnis“ (Waffenbesitzkarte), wenn sie sich nichts haben zu Schulden kommen lassen und die Waffe nach strengen Vorschriften lagern und benutzen.

Darüber hinaus berechtigt ein Waffenschein, eine Schusswaffe auch auf der Straße zu führen – zum Beispiel im Wachdienst und Personenschutz. Das komme aber nur „in ganz seltenen Fällen“ vor, sagt Andrea Riedel-Elsner, Sprecherin der Göttinger Kreisverwaltung. Im vergangenen Jahr sei kein einziger erteilt worden.

Illegale Waffen kostenlos vernichten

Neue Waffenbesitzkarten wurden 2014 laut Riedel-Elsner an 76 Antragsteller ausgegeben, eine weniger als im Jahr davor. Insgesamt gebe es zurzeit 2500 Waffenbesitzer und etwa 12 300 angemeldete Waffen im Landkreis – aber ohne Göttingen, Duderstadt und Hann. Münden. Die Städte haben eigene Genehmigungsbehörden und geben ihre Daten, wie die Kreisverwaltung, an das Nationale Waffenregister weiter.

Danach habe es im vergangenen Jahr in Göttingen 1700 Berechtigte mit 7500 Waffen gegeben, so Verwaltungssprecher Detlef Johannson. In Münden kamen laut Pressesprecherin Julia Bytom 2152 Waffen auf 427 Besitzer. Und in Duderstadt sind zurzeit 575 Personen mit 2770 Waffen registriert, so Heinz-Georg Bernhard vom Ordnungsamt.

Vor sechs Jahren hatte das Bundesinnenministerium dazu aufgerufen, illegale Waffen kostenlos abholen und vernichten zu lassen. Diesem Aufruf waren nach anfänglichem Zögern viele Bürger gefolgt – alleine in Duderstadt „mehrere Dutzend“.

Von Ulrich Schubert und Andreas Mahnkopf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016