Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
2500 Unterschriften zur Rettung des Wendebachstausees

Termin mit Umweltminister Sander steht 2500 Unterschriften zur Rettung des Wendebachstausees

Zur Rettung des Wendebachstausees sind bereits mehr als 2500 Unterschriften eingegangen – und die Aktion geht weiter. „Jede zusätzliche Stimme erhöht den Druck und zeigt, wie bedeutend die Anlage für unsere Region ist“, sagt Manfred Kuhlmann, Vorsitzender des Zweckverbandes für die Freizeitanlage und SPD-Ortsbürgermeister von Reinhausen.

Die Fachabteilung für Wasserwirtschaft im Niedersächsischen Umweltministerium will den Wendebach-Damm zwischen Niedernjesa und Reinhausen abtragen und den großen und beliebten Stausee auf zwei Teiche reduzieren (Tageblatt berichtete). Dagegen regt sich Protest. Eine Initiative aus Gleichen und Friedland hat laut Kuhlmann bereits gut 1500 Unterschriften gesammelt. Beim Göttinger Tageblatt sind nach einem Aufruf fast 1000 Protest-Coupons eingegangen. Vertreter der Initiative wollen die Unterschriften am 18. August Umweltminister Hans-Heinrich Sander (FDP) übergeben – bis dahin wird weiter gesammelt.

Die Wasserexperten des Landes wollen den in den 1960er Jahren gebauten Damm abtragen, weil er nie richtig als Hochwasserschutzwall funktioniert hat. Ihre Sorge: Bei sehr viel Niederschlag könnte der Damm brechen und Wasser Niedernjesa fluten. Im Laufe der Jahre hat sich das See-Areal aber zu einem Biotop mit vielen seltenen Tieren und Pflanzen entwickelt und ist als Badesee beliebtes Ausflugsziel. Betreut wird die Freizeitanlage von einem Zweckverband. Der hat mit Ingenieuren auch längst eine eigene Lösung entwickelt, die den Damm sichert und einen Bruch bei Hochwasser verhindern könnte. Eine Lösung, die nicht teurer sei als der geplante Rückbau.

Inzwischen hat Sander sein Ministerium angewiesen, eine Lösung zu finden, die den Stausee sichert und Niedernjesa vor Hochwasser schützt. Weitere Schritte will er jetzt mit den Landtagsabgeordneten aus Göttingen sowie Vertretern des Zweckverbandes diskutieren. Bis dahin werden weiter Unterschriften gesammelt. Eine Liste gibt es auf der Seite der Gemeinde unter www.gleichen.de. Oder: nebenstehenden Coupon ans Tageblatt schicken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vollständiger Dammrückbau

Das Land will den Damm des Wendebachstausees jetzt doch komplett beseitigen. Vom Badesee blieben nur zwei kleine Wasserflächen übrig, die sogenannte Zwei-Seen-Variante. Der langjährige Kampf um den Erhalt der Freizeiteinrichtung scheint damit gescheitert.

mehr
Mehr aus Göttingen
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen