Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
40 Kamera-Autos in Göttingen

Google Street View 40 Kamera-Autos in Göttingen

Sie waren gut versteckt, aber nicht gut genug: Zusammen rund 40 Kamera-Autos von Google Street View standen am Donnerstag, 31. März, auf Parkplätzen hinter dem Hotel Freizeit In – unweit des Verlagshauses des Göttinger Tageblatts. Wegen ihrer auffällig bunten Lackierung und den für sie typischen Kamerabäumen auf dem Dach waren sie leicht zu erkennen.

Voriger Artikel
Umbau der Innenstadt geht weiter
Nächster Artikel
Autobahn 7 am Abend gesperrt

In Reih und Glied: einige der rund 40 Kamera-Autos von Google, die gestern auf Parkplätzen des Hotels Freizeit In standen.

Quelle: EF

Grund für diese ungewöhnliche Ansammlung von Google-Autos: Nach Tageblatt-Informationen wurden in Tagungsräumen des Hotels Mitarbeiter einer Zeitarbeitsfirma geschult, die Fahrzeuge zu bedienen – um sich danach sogleich von Göttingen aus in den Einsatz zu begeben.

Google hatte bereits Anfang des Jahres angekündigt, die Kamera-Autos, die man auch für den Internetdienst Street View genutzt habe, ab Ende März wieder in Deutschland einzusetzen. Die Fotos und Messdaten seien diesmal aber ausschließlich für eine Verbesserung von Google Maps gedacht. Auch in Göttingen sollen die Autos in der nächsten Zeit zum Einsatz kommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 16. bis 22. September 2017