Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
4235 Euro für die Göttinger Tafel

Spenden für die Hilfseinrichtung 4235 Euro für die Göttinger Tafel

Geldsegen für die Göttinger Tafel: Am Mittwoch hat der Göttinger Unternehmer Henning Gellert Martina May und Volkmar Naumann von der Hilfseinrichtung für bedürftige Menschen einen Scheck in Höhe von 4235 Euro übergeben.

Voriger Artikel
Solidarität mit Kobane: Demo in Göttingen geplant
Nächster Artikel
Verwirrende Beschilderung auf dem Nikolausberger Weg

Sigrid-Maria und Henning Gellert mit Naumann und May (v. l.).

Quelle: Hinzmann

Götttingen. Die Summe ist bei der Feier zu Gellerts 70. Geburtstag zusammengekommen. Statt Geschenke hatte sich Gellert von seinen Gästen eine Unterstützung für die Göttinger Tafel gewünscht, denn immer mehr bedürftige Menschen  benötigen unsere Hilfe“, sagt Gellert.

„Das ist ein großartiger Beitrag und ich bin dankbar für diese tolle Unterstützung“, sagte Gellert. Er wünsche sich, so der Unternehmer am Mittwoch, dass noch mehr seinem Beispiel folgen und Spenden für die Tafel sammeln.

Naumann betonte bei der Übergabe, dass die Tafel neben finanzieller Unterstützung auch weiterhin auf ehrenamtliche Helfer angewiesen sei. Derzeit würden Fahrer gesucht, die bei Supermärkten oder Bäckereien Lebensmittel für die Tafelkunden abholen. Den zeitlichen Aufwand gibt Naumann mit vier Stunden pro Woche an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen