Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
4500 Läufer: Teilnehmerrekord

28. Göttinger Altstadtlauf: Start und Ziel erneut am Deutschen Theater 4500 Läufer: Teilnehmerrekord

Der letzte Schultag naht und damit auch die 28. Auflage des Göttinger Altstadtlaufs. Um 18.30 Uhr fällt der erste Startschuss, nicht, wie gewohnt, auf der Weender Straße am Markt, sondern am Deutschen Theater. Bauarbeiten in der Fußgängerzone zwingen die LG Göttingen als Veranstalter zum dritten Mal innerhalb weniger Jahre zu einer alternativen Streckenführung.

Voriger Artikel
Umleitungen und Schleichwege
Nächster Artikel
Neue Sportanlage für Göttinger Gymnasium

Die Teilnehmer des Altstadtlaufes starten wie auf diesem Bild von 2013 am Deutschen Theater oberhalb der Innenstadt.

Quelle: Swen Pfoertner

Göttingen. Beliebt ist das größte südniedersächsische Volkslaufereignis trotzdem: Seit Wochen ausgebucht ist etwa der Firmencup, bei dem am Mittwoch 1600 Läufer aus 127 Firmen an den Start gehen.

Weitere 20 Firmen, die im Firmencup nicht mehr unterkommen konnten, nehmen stattdessen die Mittelstrecke in Angriff. Seit zwei Wochen ausgebucht ist auch der Schulcup. Restplätze sind nur im Youngsterlauf sowie auf der Langstrecke zu ergattern. Hier kann am Mittwoch ab 16.30 Uhr im Zelt auf dem Theaterplatz nachgemeldet werden. Insgesamt werden somit knapp 4500 Läufer auf die Strecke gehen: neuer Teilnehmerrekord.

Rekordsieger Florian Reichert vom Theodor-Heuss-Gymnasium gilt auch 2016 wieder als Favorit auf der Langstrecke. Dem Trailrunning-Spezialisten wollen jedoch Andreas Gerrits und Sebastian Hanelt vom Veranstalter das Leben auf den knapp zehn Kilometern schwer machen. Bei den Frauen dürfte kein Weg an Josephine Mintel (LGG) vorbeiführen, auch wenn ihr der 5000-m-Lauf bei den Deutschen Meisterschaften am Sonntag noch in den Beinen stecken dürfte.

Favorit auf der Mittelstrecke ist Jasper Cirkel, an dessen Fersen sich der U-20-Jugendliche Jasper Laakmann (beide LGG) heften will. Der U-20-Klasse gehört auch Anne Spickhoff an, die Favoritin in der weiblichen Wertung.

„Zeiten und Sperrungen“

Zunächst gehen um 18.30 Uhr die jüngsten Akteure beim Youngsterlauf auf die Strecke (900 m). Es folgt der Schnupperlauf mit dem Schulcup über 1600 m (18.40 Uhr), dann Firmencup und Mittelstrecke (19 und 19.40 Uhr), jeweils über 4920 Meter. Den Abschluss bilden die sechs Runden der Langstrecke durch die Altstadt (9840 Meter). Umkleidemöglichkeiten und Toiletten befinden sich in der Sporthalle des Max-Planck-Gymnasiums. Siegerehrungen werden immer sofort, nachdem der folgende Lauf gestartet wurde, vorgenommen.

Es wird empfohlen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen: Parkplätze sind rar, und im Theater werden am Mittwochabend zwei Vorstellungen gezeigt. Vor der St. Albanikirche sorgen die 7A-Apotheken für Getränke. Das DRK und ein Arzt betreuen an drei Standorten die Läufer, unter anderem im Start- und Zielbereich. Wie immer ist auch die Bereitschaftspolizei vor Ort und unterstützt den Veranstalter. Dieser ist mit 180 Ordnern und Hilfskräften auf der Strecke vertreten. Von 18 bis 22 Uhr wird die Innenstadt zwischen der Weender Straße und dem Theaterplatz für den Straßenverkehr gesperrt sein. bru

Von Gerd Brunken

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis