Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
59-Jähriger aus Moringen entblößt sich vor Kindern

Jetzt droht ihm Unterbringung in Psychiatrischer Anstalt 59-Jähriger aus Moringen entblößt sich vor Kindern

Ein 59 Jahre alter Mann hat sich im August vergangenen Jahres zweimal vor Kindern in schamverletzender Weise gezeigt. Weil die Opfer erst elf bis 13 Jahre alt waren, wird dem Mann sexueller Missbrauch von Kindern sowie Erregung öffentlichen Ärgernisses vorgeworfen.

Voriger Artikel
DRK-Kreisverband: Erste Tagung in Göttingen nach Fusion
Nächster Artikel
Bessere Beratung Erwerbsloser im Raum Göttingen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen/Moringen. Der 59-Jährige lebt seit seiner Kindheit in Moringen. Er ist unbescholten, bisher nicht aufgefallen. Am 23. und noch einmal am 28. September 2014 zog er an der Bushaltestelle und noch einmal vor der Bäckerei die Hose herunter. Er gibt das auf Befragen zu, weiß aber nach eigenem Bekunden nicht, warum er das tat. Sein Verteidiger gibt zu bedenken, dass der Mandant eigentlich auf jede Frage mit "Ja, jawoll!" antworte. Wie zum Beweis bekräftigt der mit "Ja, Jawoll!" und schlägt wie nach jedem "Ja" zur Bekräftigung mit der Hand auf den Tisch.

In einem psychiatrischen Gutachten wird dem Angeklagten verminderte Schuldfähigkeit, nicht ausgeschlossen sogar gänzliche Schuldunfähigkeit attestiert. Sollte die Jugendschutzkammer zu der Einschätzung kommen, von dem Angeklagten gehe eine Gefahr für die Öffentlichkeit aus, droht die Unterbringung in der Psychiatrie. "Das möchte ich nicht haben", sagt der 59-Jährige dazu. Die Kinder sind bereits unter Ausschluss der Öffentlichkeit vernommen worden. Der Prozess wird fortgesetzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"