Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
600 Jahre Jugendburg Ludwigstein

Fest in historischem Gemäuer 600 Jahre Jugendburg Ludwigstein

Einen Handwerkermarkt veranstaltet das Team der Burg Ludwigstein bei Witzenhausen am Sonntag, 20. September, von 10 bis 18 Uhr. Anlass ist das 600-jährige Bestehen des an der Bundesstraße 27 gelegenen historischen Gemäuers.

Voriger Artikel
Bouleplatz auf Osterberg in Barterode
Nächster Artikel
Hartmut Badenhop wird 85 Jahre alt

Handwerkermarkt zum 600-jährigen Bestehen der Burg Ludwigstein bei Witzenhausen.

Quelle: EF

Witzenhausen. Funkenflug und Sägespäne erwarten die Gäste rund um den Enno-Narten-Bau. Hier gibt es neben einem Schmied und Buchbinder auch einen Motorsägen-Künstler und einen Drechsler zu sehen. Freunde des filigraneren Handwerks können sich zeigen lassen, wie geklöppelt wird und wie Flöten aus Holz entstehen. Zudem werden Stoff-, Goldschmiede- und Messerarbeiten ausgestellt und angeboten. Kinder können sich schminken oder mit Glitzertattoos schmücken lassen oder sich am Stand der Jugendbildungsstätte an mittelalterlichem Handwerk versuchen.

Zudem gibt es für die jungen Besucher einen großen Koffer-Flohmarkt. Sie dürfen alles, was in einen Koffer passt, mitbringen und während des Marktes tauschen oder verkaufen. Bei schönem Wetter findet der Flohmarkt von 10 bis 18 Uhr vor dem Hanstein-Flügel statt, bei schlechtem Wetter ab 13.30 Uhr im Meißnersaal. Im Außenbereich, im Rittersaal und auf der Werra-Bühne erwarten die Gäste unter anderem  feine Töpfer-Arbeiten, Patch-Work, Kunst-Handwerk und selbst Gestricktes, Karten, Kleidung und Näh-Arbeiten, Dekoratives für den Herbst sowie leckere selbst gemachte Liköre, Schnäpse und Säfte.

Für die musikalische Umrahmung sorgen „Viaveritsa“ mit GypsyJazz und BalkanBlues sowie „Oleg & the Popovs“ mit fetziger Straßenmusik von Folk, Polka, Pop bis hin zum Walzer. Von 12 Uhr an werden Burgführungen angeboten. Zudem öffnet das Archiv der deutschen Jugendbewegung um 14 Uhr seine Türen.

Besucher sollten auf dem Parkplatz an der B27 parken. Ein Bus-Shuttle fährt während der gesamten Öffnungszeit zur Burg und wieder zurück.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016