Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
„So habe ich sie mir vorgestellt“

65 Ehejahre: Irmgard und Friedrich Horst feiern Eiserne Hochzeit „So habe ich sie mir vorgestellt“

Vor 65 Jahren haben Irmgard und Friedrich Horst geheiratet – heute feiert das Paar, das seit April im Seniorenheim Luisenhof lebt, Eiserne Hochzeit. „So habe ich sie mir vorgestellt, so wollte ich sie haben“, sagt Friedrich Horst lächelnd über seine Frau – und sie lächelt zurück.

Voriger Artikel
20 Teams bei Konfi-Cup
Nächster Artikel
Jugendliche klagen über Wahlprogramme

Irmgard und Friedrich Horst

Quelle: Hinzmann

Weende. Beide sitzen im Rollstuhl und bewohnen ein Zimmer, dass sie mit Erinnerungsstücken und Bildern aus ihrem Leben eingerichtet haben. Nachdem Irmgard Horst nicht mehr Zuhause betreut werden konnte, wollte ihr Mann nicht allein in der Wohnung bleiben. Für ihn stand fest, mit in den Luisenhof zu ziehen. „Ich bin hergekommen, um auf sie aufzupassen,“, erklärt der 83-Jährige.

Er ist voll und ganz in seinem neuen Umfeld angekommen: Gerade kandidiert er für den Heimbeirat, trifft andere Bewohner und macht am liebsten Musik. Beim „Wiener Nachmittag“ in der Einrichtung spielte er Harmonika und bereitet gerade einen musikalisch maritimen Nachmittag vor.

Die 82-Jährige liebt es, wenn ihr Mann musiziert. Musikalisch war auch ihr Kennenlernen beim Tanzen: Friedrichs Cousin war Irmgards Tanzpartner und derjenige, der das Paar miteinander bekannt machte. „Dann hat sie mich behalten“, erinnert sich Friedrich Horst. Er war 18 Jahre alt, als er mit seiner 17-jährigen Frau vor den Traualtar trat. Damals brauchten sie dazu noch eine Volljährigkeitserklärung des Amtsgerichts. Schnell kam ihr erster Sohn zur Welt, der noch fünf Geschwister bekam.

„Unserer beider Hobby waren unsere Kinder und Enkelkinder“, erklärt Friedrich Horst über seine Familie, die inzwischen auf 14 Enkel und 16 Urenkel gewachsen ist. Er blickt liebevoll auf seine Frau und ist sich auch nach 65 Jahren sicher: „Ich würd‘s wieder machen.“

Von Alisa Altrock

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen