Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
7000 Euro für „Keiner soll einsam sein“

Live-Auktion für Tageblatt-Hilfsaktion im Göttinger Kaufpark 7000 Euro für „Keiner soll einsam sein“

Einen Scheck über – nunmehr bereinigte – 7000 Euro für die Aktion „Keiner soll einsam sein“ überreichte Kauf-Park-Center-Manager Andreas Gruber am Mittwochnachmittag an Tageblatt-Geschäftsführer Uwe Graells.

Voriger Artikel
Windkraft sorgt für Ärger im Landkreis Göttingen
Nächster Artikel
Neues Kanal-Verfahren in Göttingen

Für die gute Sache: Gruber, Sauerland, Deppe und Graells (v.l.).

Quelle: EF

Göttinger. Es handelt sich dabei um den Reinerlös der ersten „Live-Auktion“ im Kauf Park vom vergangenen Sonnabend, bei der in vier Etappen insgesamt 341 Waren und Dienstleistungen von den beiden Auktionatoren Stefan Sauerland (Göttinger Auktionshaus) und Marcel Deppe (Proventura) erfolgreich versteigert werden konnten.

Der Gesamtumsatz lag bei mehr als 18 000 Euro. Der Gewinn (nach Steuern) für den guten Zweck ergab sich für jeden Posten jeweils aus der Differenz zwischen Start- und Zuschlagspreis.

Ermöglicht wurde der für eine Premiere beachtliche Auktionserfolg durch zahlreiche Artikel- und Gutschein-Spenden von insgesamt rund 40 Unternehmen aus der Region. Mehrere Sponsoren-Vertreter waren ebenfalls zur Scheckübergabe erschienen.

Von Markus Riese

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung