Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
A 7: Zehn Kilometer Stau nach Unfall

Transporter knallt auf Bus A 7: Zehn Kilometer Stau nach Unfall

Bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen sind am Montagmorgen, 11. Oktober, auf der A 7 zwischen dem Autobahndreieck Drammetal und der Anschlussstelle Hann. Münden-Hedemünden die beiden Insassen eines Kleintransporters aus Sachsen-Anhalt leicht verletzt worden.

Voriger Artikel
Motorradbeifahrer bei Unfall getötet
Nächster Artikel
25 Kilo Mett und Gassenhauer am Fließband

Unfall auf A 7: Zehn Kilometer Stau bilden sich am Montagvormittag.

Quelle: Heller / Montage: Eckermann

Die ist eine Pressemitteilung der Polizei: Der 55 Jahre alte Fahrer und sein 47 Jahre alter Beifahrer wurden mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus nach Hann. Münden gebracht.
Ersten Ermittlungen der Göttinger Autobahnpolizei zufolge befuhren ein 42 Jahre alter Mann aus dem Raum Hannover und ein 24-jähriger Göttinger hintereinander den mittleren von drei Fahrstreifen in Richtung Kassel.

Der 55-jährige Kleintransporterfahrer fuhr zu diesem Zeitpunkt in gleicher Richtung auf dem äußert linken der drei Fahrstreifen. In Höhe der Unfallstelle geriet der Mann vermutlich aus Unachtsamkeit plötzlich zu weit nach rechts, fuhr in die Lücke, die zwischen dem Omnibus und dem anderen Kleintransporter bestand und prallte anschließend frontal auf das Heck des Busses. Der unmittelbar nachfolgende 24 Jahre alte Göttinger konnte trotz Vollbremsung einen Aufprall auf den Transporter des 55-Jährigen nicht mehr verhindern.
An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 100000 Euro. Der mutmaßliche 55 Jahre alte Unfallverursacher und sein Beifahrer erlitten bei dem Aufprall leichte Verletzungen. Die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Die A 7 musste für die Dauer der Rettungsarbeiten teilweise gesperrt werden. Der maximale Rückstau betrug rund zehn Kilometer. Gegen 11.30 Uhr löste sich der Stau komplett auf und die A 7 in Richtung Kassel war wieder frei befahrbar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017