Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
ASC Göttingen wird Mitglied im Paritätischen

"Ein denkwürdiger Moment" ASC Göttingen wird Mitglied im Paritätischen

Der Allgemeine Sport-Club Göttingen von 1846 (ASC) ist in den Paritätischen Wohlfahrtsverband aufgenommen. Am Mittwoch hat der Geschäftsführer des Göttinger Kreisverbandes des Paritätischen, Volker Bullwinkel, Aufnahmedokumente und eine Hinweistafel an ASC-Geschäftsführer Jörg Schnitzerling übergeben.

Voriger Artikel
Sexualstraftäter erneut in Göttingen vor Gericht
Nächster Artikel
Audi A6 in Nörten-Hardenberg gestohlen

Volker Bullwinkel (l.) und Jörg Schnitzerling.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. "Es ist ein denkwürdiger Moment", sagte Schnitzerling. So sei es nicht selbstverständlich, dass ein Sportverein in den Wohlfahrtsverband aufgenommen wird. Der Verein freue sich nun auf die Zusammenarbeit. Diese habe mit dem "ersten großen, gemeinsamen Projekt" der Flüchtlingshilfe auf den Zietenterrassen bereits begonnen.

Bullwinkel betonte, dass es sich bei dem ASC nicht um einem gewöhnlichen Sportverein handele. Der Verein, der mit seinen rund 8600 Mitgliedern zu den größten in Niedersachsen gehört, zeige ein "starkes soziales Engagement". So habe der Verein schon in den 70er Jahren integrative Sportgruppen angeboten. Unter dem Dach des Vereinshauses in der Danziger Straße etwa träfen sich Kindergartenkinder und Senioren, ergänzte Schnitzerling.

Aus Schnitzerlings Sicht gibt die neue Mitgliedschaft dem ASC zwei große Vorteile: Zum einen profitiere der Verein von dem bestehenden Netzwerk im Paritätischen. Zum anderen hätten Wohlfahrtsverbände einen "höheren Schutzcharakter", etwa im Steuerrecht.

Bullwinkel sagte, dass der Paritätische politische Lobbyarbeit auf kommunaler und Landesebene für seine Mitgliedsorganisationen leiste. Zudem stehe der Paritätische seinen Mitgliedern beratend zur Seite, etwa bei Bauvorhaben oder bei rechtlichen Fragen. Auch gewähre er Unterstützung bei der Erstellung von Projektanträgen oder bei Inanspruchnahmen von Stiftungsmitteln.

Im Göttinger Kreisverband des Paritätischen sind derzeit rund 100 Einrichtungen zusammengeschlossen. "Zusammen sind wir stark" lautet das Motto. "Wir, die mobilen Dienste des Paritätischen Göttingen sind stark, weil wir unter einem Dach ein breites Spektrum ambulanter Hilfen anbieten: für Menschen aller Generationen, für Behinderte, Kranke und Ratsuchende. Wir stärken das körperliche Wohlergehen und unterstützen die eigene Lebensführung", heißt es in einer Selbstdarstellung des Verbandes.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen