Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Aber ordentlich müssen sie sein

Wätzolds Woche Aber ordentlich müssen sie sein

Seit ich mich vor sechs Wochen ohne Einladung beim Sommerfest der CDU-FDP-Ratsgruppe eingeschlichen habe und mich dort an Grillgut und Fassbier gütlich tat, schickt mir die Truppe per E-Mail ihre Pressemitteilungen.

Voriger Artikel
Groner Kirmes Oktoberfest
Nächster Artikel
"Erhebliche" Unregelmäßigkeiten bei der VHS
Quelle: CH

Das stört mich aber nicht, ich ärgere mich ja auch nicht über die ungebetenen Mails von Gregory Da Silva, dem berühmten Eiermann, der mir einen Auftritt mit seinem zwei Meter hohen Eierhut verkaufen möchte. Außerdem leite ich daraus die Berechtigung ab, nächstes Jahr wieder hinzugehen.

Die letzte Mitteilung war eine Anfrage, die die Ratsgruppe für die nächste Jugendhilfeausschusssitzung formuliert hat. Thema ist das Juzi. Einleitend wird insgesamt „der heruntergekommene Gesamtzustand“ beklagt und unter anderem mit „großflächiger Verschandelung mit minderwertigen Graffiti“ belegt. Hätte ich gar nicht gedacht, dass die CDU-Ratsfreaks so cool Part of the Scene sind, dass die sagen können, welches Graffiti stylisch ist und welches Bullshit.

Die Anfrage selbst besteht dann aus neun Einzelfragen. Wenig überraschend fand ich die Bedenken, ob „auch konsequent der Konsum von Cannabis und anderen Drogen unterbunden“ wird bzw., ob „kein Alkohol an Minderjährige abgegeben“ wird, verblüffend hingegen das Anliegen, ob „wegen des Getränkeverkaufs, des Bücherverkaufs wie der Siebdruckerei auch schon einmal die Gewerbeaufsicht den Betrieb überprüft“ hat?

Liebe CDU-FDP-Gruppe, kann es sein, dass du beim Juzi ordnungspolitisch mal wieder weit übers Ziel hinaus schießt, weil du den anderen Fraktionen eine „erschütternde Blindheit auf dem linken Auge“ attestierst? Jede Konfirmandengruppe macht Umsatz mit Batik-Hemden, Getränkeverkauf und Büchertisch, ohne dass jemand auf die Idee kommt, da die Gewerbeaufsicht hinzuschicken. Und warum interessiert es dich eigentlich nicht, ob in den Jugendzentren in Weende, Geismar und Grone gekifft und minderjährig gezecht wird?

Und wenn dich sogar der „verwahrloste Vorgarten“ stört, dann könntest du dem Juzi ja auch einfach mal ein paar Gartenzwerge stiften. Darüber würden sich die jungen Leute sicher sehr freuen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Flic Flac feiert Premiere Göttingen