Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Abzocke mit erfundenen Wohnungen in Göttingen

Göttingen Abzocke mit erfundenen Wohnungen in Göttingen

Die Göttinger Polizei warnt vor Mietkautionsbetrügern. Ihre Masche: erfundene Wohnungsangebote. Erfahrungsgemäß tauchten diese kurz vor Beginn eines neuen Studiensemesters auf. Auch Göttingen sei wieder davon betroffen.

Voriger Artikel
Neues Baugebiet am Göttinger Stadtfriedhof
Nächster Artikel
Northeimer CDU schlägt von Garmissen als Landratskandidat vor
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Auf Immobilienportalen im Netz, wie etwa Immobilienscout24 oder Immonet, bieten die internationalen Onlinebetrüger nach Auskunft der Göttinger Polizei bundesweit Mietwohnungen an, die gar nicht existierten, und nutzten so die Wohnungsnot – vor allem in Uni-Städten – aus. Alle benötigten Informationen für ihre Betrügereien fänden sie auf seriösen Onlineportalen. Die hier veröffentlichten Wohnungsangaben und dazugehörigen Bilder missbrauchten die aus dem Ausland agierenden Täter, um damit neue Annoncen zu erstellen. Von Interessenten der sehr günstig angebotenen Wohnungen würden sie unter Vorwand vorab eine Kaution verlangen. Nach Zahlung der Kaution würde der versprochene Wohnungsschlüssel den Interessenten aber nicht zugesandt.

 
Die Polizei rät, vor Ort zu prüfen, ob eine Wohnung zur Vermietung steht und gegebenenfalls Hausbewohner anzurufen. Geld sollte nicht im Voraus für Immobilien oder Schlüsselkautionen überwiesen werden, ebenso sollten keine persönlichen Daten, etwa Adresse, Kontodaten, Ausweiskopie übermittelt werden. mib

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen