Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Acht Millionen Euro nötig

Schnelles Internet Acht Millionen Euro nötig

Acht Millionen Euro sind erforderlich, um sogenannte weiße Flecken mit ungenügenden Internetanschlüssen im Landkreis Göttingen zu beseitigen. Das ist das Ergebnis einer Studie zur kreisweiten Versorgung mit Breitbandtechnologie. Den Städten und Gemeinden seien die Studienergebnisse jetzt zugeleitet worden, teilte Landrat Reinhard Schermann (CDU) mit.

Welche Lücken in der Versorgung mit schnellen Internetzugängen geschlossen werden und wann, ist allerdings noch offen. Parallel zur kreiseigenen Untersuchung läuft derzeit eine Ausschreibung zum Lückenschluss in unterversorgten Gebieten des Landes. Das Land Niedersachsen hat über das Konjunkturprogramm II 50 Millionen Euro für den Breitbandausbau vorgesehen, davon für Südniedersachsen mit sieben Landkreisen zehn Millionen Euro.
Nach Angaben von Schermann hat der Landkreis Göttingen in Abstimmung mit dem Breitband-Kompetenz-Zentrum des Landes sowie den Städten und Gemeinden für die sogenannte Clusterausschreibung sechs „weiße Flecken“ angemeldet. Er sei zuversichtlich, dass einige Gebiete den Zuschlag erhalten würden. Dann seien die Städte und Gemeinden am Zuge. Der Kreis werde weiterhin seine koordinierende Funktion beim Ausbau der Breitbandversorgung wahrnehmen, um ein konzentriertes, schnelles Vorgehen zu ermöglichen.

Entscheidungen sollen im Februar fallen. Noch im März solle mit der Verlegung von Kabeln begonnen werden, hatte das Kompetenz-Zentrum in Osterholz-Scharmbeck angekündigt (Tageblatt berichtete).

Schermann begrüßte das Versorgungsziel der Bundesregierung mit 50 Megabit bis 2014 und die Leitlinie der EU für den Ausbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen. Das ehrgeizige Ziel sei aber bestenfalls erreichbar, wenn unverzüglich ein massives Förderprogramm aufgelegt werde. Er habe aber große Zweifel an der Realisierbarkeit des Ziels im vorgesehenen Zeitraum.

ft

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen