Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Älterenabend auf dem Kehr in Göttingen

Zum 25. Mal Älterenabend auf dem Kehr in Göttingen

Peter Fox, Gossip oder B52s, Daft Punk: So gemischt wie die Musik ist auch das Publikum. Zum 25. Mal wird am Sonnabend der Älterenabend gefeiert.

Voriger Artikel
Fremke leitet Reha-Sportgruppe für Kinder und Jugendlichen mit Handicap
Nächster Artikel
PS-Speicher in Einbeck eröffnet den PS-Pfad

Peter Fox, Gossip oder B52s, Daft Punk: So gemischt wie die Musik ist auch das Publikum. Zum 25. Mal wird am Sonnabend der Älterenabend gefeiert.

Quelle: Heller

Göttingen. Zum ersten Mal hat Börries Grabenhorst gemeinsam mit Christian Fricke das Partyformat im Jahr 2009 organisiert - damals im Blue Note am Wilhelmsplatz.

Später zog die Veranstaltung um in dem Monroe's Park an der Hospitalstraße, wo die Partys nach der Renovierung auch weiterhin steigen sollen. „Nachdem das Kairo in Göttingen geschlossen hatte, fehlte etwas für Tanzfreunde jenseits der 30“, sagt Garbenhorst. Und dass es in Göttingen eine große Gemeinde Feierwütiger Menschen zwischen 35 und 70 gibt, dafür war der Älterenabend am Sonnabend ein eindruckvolles Beispiel.

Peter Fox, Gossip oder B52s, Daft Punk: So gemischt wie die Musik ist auch das Publikum. Zum 25. Mal wird am Sonnabend der Älterenabend gefeiert. © Heller

Zur Bildergalerie

 Bereits gegen 22 Uhr vergnügten sich weit mehr als 200 Gäste auf dem Parkett des Tanzsaals. Einige wenige Paare schwoften, die meisten aber tummelten sich ausgelassen zu der Gute-Laune-Musik. Mit Chartkrachern wie Robin Thickes Blurred Lines, 80er-Evergreens wie Iggys Passenger oder Klassikern des Tanzbodens a la Michael Jackson sorgten Grabenhorst und seine Gast-DJs schnell dafür, dass eigentlich kaum jemand still stehen konnte.

„Musikalisch wollen wir die ganze Bandbreite von 80er, 90er, Charts, Oldies, Rock, Pop und Disco liefern“, so der Hobby-DJ, der seine ersten Platten schon 1985 im damaligen Coconut an der Langen Geismar Straße aufgelegt hat. Was für die Musik gilt, gilt sich de die Gäste: Bunt gemischt und gut gelaunt feierten sie in den Sonntag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016