Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
„Aktion Zusammenspiel“ auf den Göttinger Zietenterrassen

Selbstverständliches Miteinander „Aktion Zusammenspiel“ auf den Göttinger Zietenterrassen

Die bundesweite „Aktion Zusammenspiel“ des Bundesfamilienministeriums soll das Miteinander von Flüchtlingskindern und einheimischen Kindern stärken. Dass das wie selbstverständlich funktioniert, haben am Freitag Kinder der ASC Sport- und Bewegungskita und die jüngsten Bewohner des Flüchtlingsheims auf den Zietenterrassen gezeigt.

Voriger Artikel
Betrugsprozess um Tarnfirma: Angeklagter legt Geständnis ab
Nächster Artikel
Probezeit für Projektschule Harste hat begonnen

Kinder der ASC Sport- und Umweltkita, Kinder des Flüchtlingsheims sowie Dagmar Schlapeit-Beck und Bettina Briesemeister (Leiterin des Heims).

Quelle: Iben

Göttingen. Im Zuge der Aktion übergab die Göttinger Sozialdezernentin Dagmar Schlapeit-Beck den Kleinen eines von 450 Spielzeugpaketen, die von Spielzeugherstellern an teilnehmende Kommunen und Bürgerinitiativen versandt wurden. „Wir möchten ein Zeichen setzen, dass natürlich auch Flüchtlinge mit ihren Kindern bei uns willkommen sind“, so Schlapeit-Beck.

Zudem sei das Spielzeugpaket auch um Leselernbücher und Schokolade von Sparkasse, Stadt und Stadtbibliothek Göttingen ergänzt worden – zur sichtlichen Freude der Kinder.

Von Maren Iben

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“