Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Aktion für vierte Klassen

„Tageblatt in der Schule“ Aktion für vierte Klassen

Bereits zum dritten Mal startet das Göttinger Tageblatt seine Aktion „Zeitung in der Schule“, bei der bis zu 50 Schulklassen aus der Region nicht nur für eine Woche kostenfrei die Zeitung ins Klassenzimmer geliefert bekommen, sondern zudem jede Klasse von einem Redakteur besucht wird.

Voriger Artikel
Zwangsarbeitern auf der Spur
Nächster Artikel
Falscher Doktor der Zahnmedizin und Philosophie erhält Bewährung

Fotograf im Interview: Viertklässler aus Reinhausen mit Jan Vetter.

Quelle: EF

Mehr als 1000 Viertklässler haben im vergangen Jahr einen tiefen Einblick in das Arbeitsleben der Redaktion, die technischen Voraussetzungen für den Zeitungsdruck und die vielseitigen Inhalte einer Tageszeitung bekommen.
In den vier Wochen vor den Sommerferien (26. Mai bis 18. Juni) werden die Klassen jeweils für eine Woche morgens das Tageblatt auf ihren Tischen haben. Wie auch im vergangenem Jahr werden aus allen Teilnehmern fünf Klassen ausgelost, die zudem das Göttinger Druckhaus besichtigen können – inklusive Bustransfer von der Schule nach Göttingen und zurück.
Für die Schulaktion können sich alle vierte Klassen aus der Region bewerben. Dafür ist nicht viel nötig: Einen Brief an das Tageblatt, Dransfelder Straße 1, 37079 Göttingen, mit dem Stichwort „Schulaktion“ schicken. Darin sollte der Name der Schule, der Klasse und der Lehrkraft erwähnt werden.

Wichtig sind noch die Telefonnummer und Anschrift der Schule. Um leichter Kontakt aufnehmen zu können, ist es hilfreich, auch die private Telefonnummer des Lehrers zu bekommen. Damit auch alle Viertklässler der jeweiligen Klassen eine eigene Zeitung bekommen, brauchen wir auch die Anzahl der Schüler. Bewerbungsschluss ist Montag, 19. April.

dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Bundestagswahl: Die Kandidaten im Netz