Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
"Ich nehme es in die Hand"

Aktion gegen Plastiktüten läuft weiter "Ich nehme es in die Hand"

Baumwolltaschen statt Plastiktüten: Ein Jahr nach dem Start der Aktion "Ich nehme es in die Hand" will Pro City das Projekt weiter ausbauen. Das teilte  Pro City-Geschäftsführerin Frederike Breyer mit.

Voriger Artikel
Göttingen ist frauenfreundlichste Stadt in Niedersachsen
Nächster Artikel
"Handgemacht"-Kreativmarkt in Göttingen

Die Anzahl der Plastiktüten in der Göttinger Innenstadt soll mithilfe der Umwelt-Initiative weiter reduziert werden.

Quelle: R

Göttingen. Demnach soll die Anzahl der Plastiktüten in der Göttinger Innenstadt mithilfe der Umwelt-Initiative weiter reduziert werden - in Kooperation mit lokalen Einzelhändlern. Die Idee: Die teilnehmenden Geschäfte geben gegen eine kleine Gebühr Baumwolltaschen mit dem Aufdruck "Ich nehme es in die Hand" an ihre Kunden aus.

Diese sollen dafür auf Plastiktüten beim Shoppen verzichten. Neu in diesem Jahr: Es stehen Breyer zufolge zwei Plastiktüten-Alternativen zur Wahl, eine große und eine kleine Baumwolltasche.

Einer der Partner des Projekts, die Göttinger Universität, wird am Montag, 17. Oktober, den Startschuss für die neue Aktion geben und Baumwolltaschen an die Erstsemester verteilen. Danach werden die Stoffbeutel auch im Göttinger Einzelhandel zu kaufen sein, so Breyer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016