Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Aktionstag in Göttingen von Unicef

„Letzte Chance für eine Kindheit“ Aktionstag in Göttingen von Unicef

Mit einem Aktionstag an der Jacobikirche haben am Sonnabend der Deutsche Kinderschutzbund, die Göttinger Initiative "KulturStühle" und Bonveno zusammen mit der Unicef-Arbeitsgruppe Göttingen auf die "katastrophale Lage von Flüchtlingskindern in Krisengebieten" hingewiesen.

Voriger Artikel
800 Gäste beim Bürgerfrühstück in Göttingen
Nächster Artikel
Sozialpädagogen auch an Gymnasien

Unicef-Arbeitsgruppe in der Göttinger Innenstadt.

Quelle: r

Göttingen. Etwa 100 Kinder bemalten eine Karte mit Wünschen für diese Flüchtlingskinder und ließen sie mit einem Luftballon in den Himmel steigen. Unterstützt wurden sie von den jugendlichen Flüchtlingen aus Syrien, Samir und Hashmat. Die Grußkarten bemalten die Kinder unter der Anleitung von Studenten der Unicef-Hochschulgruppe.

Farbtupfer bis zum Regen

Für Bewegung der Kinder sorgte Carola Kühler mit einem Hüpfspiel, bei dem Kinder auf einem großen Tuch mit Farbfilzen unter den Füssen bunte Farbtupfer erzeugten. "Bis zu den Regenschauern am frühen Nachmittag waren alle mit großer Begeisterung dabei", sagte Hans-Joachim Merrem von der Unicef-Arbeitsgruppe Göttingen. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung