Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Angepöbelt und bedroht

Göttingen Angepöbelt und bedroht

Ein alkoholisierter Göttinger hat Sonntagnacht im Bereich der Bushalestelle am Kaufhaus Carre in der Weender Straße Passanten angepöbelt und bedroht. Die Polizei wurde gegen den 30-Jährigen zu Hilfe gerufen, nachdem der Mann auch beleidigt hatte und dieser seine Bulldogge dabei unangeleint herumlaufen ließ.

Voriger Artikel
Debatte um Residenzpflicht
Nächster Artikel
Köhler erstattet Strafanzeige gegen Zülch
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Der offensichtlich alkoholisierte oder unter Drogen stehende Mann sollte von den eingesetzten Polizeibeamten gegen 2.35 Uhr dann zur Wache mitgenommen werden, wogegen er sich zur Wehr setzte. Auf dem Weg zum Dienstgebäude bedrohte und beleidigte er auch die Polizisten. Er spuckte sie zudem an. Einer der Beamten  wurde bei der Gegenwehr leicht am Bein verletzt. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Im Gewahrsam fand man bei der Durchsuchung auch eine geringe Menge Marihuana. Die Droge wurde beschlagnahmt. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes, Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Der Hund des 30-Jährigen wurde ins Tierheim gebracht.     

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016