Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Angriffe gegen Burschenschaftler Lars Steinke

Staatsanwaltschaft ermittelt Angriffe gegen Burschenschaftler Lars Steinke

Die Angriffe auf den Göttinger Burschenschaftler und Vorsitzenden der Hochschulgruppe „Junge Alternative“, Lars Steinke, beschäftigen jetzt auch die Staatsanwaltschaft Göttingen. Nach Angaben von Behördensprecher Andreas Buick ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen zwei Vorfällen in Göttingen.

Voriger Artikel
Menschenrechtler stärken Angeklagten-Rechte
Nächster Artikel
Neue Anklage, jetzt wegen Hehlerei

Schmiereien am Haus der Burschenschaft Hannovera.

Quelle: Pförtner

In einem Fall gehe es um den Verdacht der Körperverletzung, im zweiten Fall um den Verdacht der Nötigung. Steinke, Mitglied der Burschenschaft Hannovera, hatte Ende Oktober berichtet, dass mehrere Vermummte versucht hätten, ihn auf offener Straße in Göttingen niederzuschlagen. Der zweite Vorfall soll Mitte November stattgefunden haben. Nach Angaben einer Polizeisprecherin haben die Ermittler mehrere Zeugen zu den Vorfällen befragt.

Von Heidi Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"