Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Animierdamen sollen Laden in Schwung bringen

Ascher Bergratten feiern Premiere Animierdamen sollen Laden in Schwung bringen

Weil die Gastwirtschaft in Asche nicht mehr lief, hatte sich die Wirtin etwas Besonderes ausgedacht. Animierdamen sollten den Laden in Schwung bringen. Mit der Mafia hatte Gisela Wenig bei der Umgestaltung allerdings nicht gerechnet.
So oder ähnlich könnte ein Bericht beginnen, wenn die Geschichte tatsächlich eine wahre wäre.

Voriger Artikel
Eisbahn in Dransfeld wieder geöffnet
Nächster Artikel
Unfall unter Alkoholeinfluss

Rustikale Animation: Susanne (Elke Walter) hat Hans (Walter Rithmüller, l.) und Bernd (Karl Krull) im Griff, Lolita (Astrid Krull) sieht zu.

Quelle: CH

Doch in Asche ist alles „nur“ Theater. „Die Rote Mühle“ heißt die Komödie, die die Ascher Bergratten seit September proben. Elke Walter spielt die Bedienung Susi, die für ihre neuen Aufgaben angelernt werden soll. Stolz erzählt die Frau mit nicht ganz knappen Maßen, wie sie trotz skeptischer Blicke im Mode-Geschäft die hautenge schwarze Leggings in Glanzleder-Look gekauft hat. Überzeugend naiv spielt sie die Rolle der Susanne als Gegenpart zur professionellen Lolita.

Seit elf Jahren spielen die Bergratten zusammen, noch nie habe es Stress in der rund zwölfköpfigen Gruppe gegeben, sagt Regisseurin Marita Randersen. Zu fünf Vorstellungen werden jeweils 150 Zuschauer im Dorfgemeinschaftshaus Asche erwartet. Die Bewirtung übernimmt jedes Jahr ein anderer der örtlichen Vereine. Was die Gruppe einspielt, kommt dem Dorf zugute, für den Kinderspielplatz oder den Beachvolleyball-Platz. „Wir fahren auch mal zusammen weg und sehen uns andere Theatergruppen an“, erzählt Randersen vom Gemeinschaftsleben.

Doch jetzt wird alles vorbereitet für die Premiere am Freitag, 29. Januar, um 19.30 Uhr im Ascher Dorfgemeinschaftshaus. Weitere Termine sind Sonnabend, 30. Januar, Freitag, 5. Februar, und Sonnabend, 6. Februar, jeweils um 19.30 Uhr Am Sonntag, 31. Januar, beginnt die Vorstellung um 14 Uhr. Karten unter Telefon 0 55 05 / 1917 oder 1936.

Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen