Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Anlage nach Brand wieder geöffnet,

Kompostwerk Anlage nach Brand wieder geöffnet,

Zehn Monate nach dem Großbrand in ihrem Kompostwerk appelliert die Stadt an alle Göttinger, Strauchschnitt und andere Gartenabfälle "wieder" im Bioenergiezentrum abzugeben.

Voriger Artikel
Modellhuschrauber im Speed-Flug
Nächster Artikel
Verkehrszählungen verursachen lange Staus
Quelle: Hinzmann (Archiv)

Göttingen. "Wir brauchen den Grünschnitt für die Kompostierung", erklärte am Dienstag der Leiter des Zentrums am Königsbühl, Peter Loris. Ein Feuer hatte die Sortieranlage des Göttinger Kompostwerkes im vergangenen August zerstört, seitdem ist sie außer Betrieb. Die Annahme aber sei nur kurz gestoppt worden, seit Monaten könnten Gartenbesitzer und auch Gartenbetriebe Strauchschnitt, Gras und anderen Grünschnitt dort abgeben.

Das habe sich offenbar noch nicht herumgesprochen, so die Sprecherin der Göttinger Entsorgungsbetriebe. Folge: Seit Jahresbeginn werde weniger Grünschnitt angeliefert als üblich. Das Material werde zerkleinert und zurzeit in offenen Mieten kompostiert. Nur die Bioabfälle aus den grünen Tonnen würden vorerst in einem anderen Werk verwertet.   us

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen