Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Anwohner bauen marode Holzhängebrücke ab

Bürgerinitiative kümmert sich um Spielplatz Anwohner bauen marode Holzhängebrücke ab

Rund 20 Anwohner aus der Berliner Straße waren kürzlich in Arbeitskleidung und mit geeignetem Werkzeug auf dem Spielplatz Berliner Straße angetreten, um beim Abbau der maroden Türme samt Hängebrücke mitzuhelfen.

Voriger Artikel
Osteroder Kreistag stimmt für Göttingen
Nächster Artikel
Zukunftskonzept zum Thema „Älter werden“

Abgebaut: Helfer entfernen die Holzhängebrücke auf dem Spielplatz Berliner Straße in Bovenden.

Quelle: Heller

Bovenden. Schon nach einer Stunde schaufelte der Bagger die Fundamente frei. Die lange Rutsche wird vorerst eingelagert.

Gute Nachrichten brachte die Bürgermeisterin der Gemeinde, Heidrun Bäcker (SPD). 2500 Euro seien 2012 im Fleckenhaushalt für den Spielplatz eingeplant. So viel will die Gemeinde 2013 übernehmen. Mit den rund 1000 Euro, die die Spielplatz-Initiative mittlerweile durch Spenden und Aktionen wie am Sonnabend gesammelt habe, kann nun ein neues Spielgerät angeschafft werden, sagte Gisela Schmidt von der Initiative.

Ende Oktober wollen die Anwohner der Berliner Straße die nächste Aktion starten und eine Liguster-Hecke am Spielplatz pflanzen.

Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region