Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Über 400 Besucher in Göttingen

Aquarienbörse Über 400 Besucher in Göttingen

Platys, Guppys und Skalare: Fische, die in vielen Süßwasseraquarien zu finden sind. Tausende dieser und anderer bunter Fische sind am Sonntag während der Aquarienbörse in der Göttinger Jugendherberge angeboten worden. Mehr als 400 Aquarienfreunde kamen zum schauen, kaufen und fachsimpeln.

Voriger Artikel
Kontroverse Diskussion um Mieterhöhungen
Nächster Artikel
25-Jähriger wegen Raubserie vor Gericht

Großer Andrang bei der Aquarienbörse in Göttingen.

Quelle: Wenzel

Göttingen. „Die Ausstellung war mit 340 zahlenden Besuchern ein großer Erfolg. Denn darüber hinaus kann man noch mal 100 Kinder und Jugendliche dazu rechnen“, so der Vorsitzende des Aquarium-Vereins AAL-Göttingen, Andreas Rademacher.

"Das Dicke da"

Die Fischfreude stürmten gleich zu Beginn am Vormittag die Veranstaltung, schließlich wollten sich viele Hobbyzüchter die schönsten Exemplare sichern. „Das dicke Weibchen da“ sagt ein Kunde und zeigt auf das Becken mit den Guppys. „Männchen habe ich schon genug“, sagt er. Guppys sind günstig, für einen Euro fischt ihm Yannick Paul das Tier aus dem Bassin.

Aquarienbörse in Göttingen.

Zur Bildergalerie

Und schon wechselt das dicke Weibchen den Besitzer. Nebenan bei Heines sind Cichliden und Malawi-Buntbarsche im Angebot. Leon Heine weiß alles über seine Tiere. Die Haltung sein nicht ganz leicht. Aber Leon und sein Vater Andreas Heise sind Aquaristen aus Leidenschaft. „Wir haben mehr als 50 Aquarien mit 10000 Litern Wasser zu Hause“, sagt Leon.

Bilbao und Südniedersachsen

Matthias Baum, der schillernde, blaue Kongosalmler züchtet und anbietet, ist nicht nur Fischliebhaber sondern auch Techniktüftler. Er arbeitet in Bilbao, pendelt zwischen Südniedersachsen und Spaniern hin und her. Die Fische müssen dann schon öfters mal eine Woche alleine überleben. Dank selbstkonstruierter Aquarientechnik sie das kein Problem.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016