Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Auf den Scheiterhaufen

Kommentar Auf den Scheiterhaufen

Auch dieser Bericht über Google Street View wird wahrscheinlich niemanden dazu bringen, seine Meinung auch nur ansatzweise zu modifizieren: Wie bei kaum einem anderen Thema stehen sich Befürworter und Gegner so unversöhnlich gegenüber.

Bei alledem erstaunt mich immer wieder Eifer und Wut derjenigen, die in Google und seinen Projekten so etwas wie eine digitale Reinkarnation von Mutter Teresa sehen und jede auch nur leicht abweichende Meinung am liebsten auf einem zumindest virtuellen Scheiterhaufen verbrennen wollen.
All den Schlaumeiern, die jetzt wieder auf die weitverbreitete Nutzung von sozialen Netzwerken wie beispielsweise Facebook, von Payback-Karten oder Smartphones mit ihren erweiterten Ortungsmöglichkeiten hinweisen, sei gesagt, dass jeder, der dergleichen nutzt, sich dazu selbst und eigenbestimmt zur Preisgabe persönlicher Daten entschließen muss. Hier wird diese Preisgabe eben nicht von Google oder irgendeinem anderen Unternehmen veranlasst oder verantwortet, sondern bleibt selbstbestimmt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Google Earth View und Google Street View

Google Street View macht vielen Hausbesitzern Sorge – vor allem darüber, dass die Straßenbilderschau Einbrechern das Auskundschaften von lohnenden Zielen erleichtern könnte. Viel wahrscheinlicher ist allerdings, dass Bauämter den kostenlosen Dienst zur Gebäudeüberwachung nutzen werden.

mehr
Mehr aus Göttingen
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen