Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Auf der Straße des Geschmacks

Viani Foodfestival mit 100 Lebenmittelhandwerkern Auf der Straße des Geschmacks

Wie werden italienische Tartuffi gemacht? Und wie schmecken Polpette mit Ricotta und Zitrone? Fragen wie diese werden beim ersten Food-Festival der Firma Viani am 29. Mai von 10 bis 17 Uhr beantwortet.

Voriger Artikel
"Schädlinge in der Zimmerdecke"
Nächster Artikel
Hauptsache XXX-L

Wein und Food und Rock‘n-Roll: Marcin Öz kocht auf dem Food-Festival. Wer kocht mit?

Göttingen. Probieren, genießen, entdecken: Rund 100 Produzenten erlesener Spezialitäten- von der Edelpasta über Schokoladenkreationen bis hin zum Gourmetpopcorn - wollen auf dem Gelände an der August-Spindler-Straße die Gäste verführen. Die Lebensmittelhandwerker - der Großteil kommt aus Italien - stellen an diesem Tag ihre Produkte auf der Via del Gusto (der Straße des Geschmacks) an ihren Ständen vor. Zudem locken Köstlichkeiten im Biergarten und viele Aktionen. Auch ungewöhnliches wie Pommes aus Polenta und fritierte Tortellini mit San-Daniele-Schinken stehen zum Probieren bereit.

Eine der vielen Aktionen ist, dass Musiker und Winzer Marcin Öz nicht nur seine Bioweine vorstellt, sondern auch mit sizilianischen Produkten kocht. Öz war eigentlich Musiker der Formation „The Whitest Boy Alive“. In der Berliner Band spielte auch Erlend Øye, Sänger des Duos Kings of Convenience. Den wiederum zog es nach Sizilien in die Hafenstadt Syracus. Schließlich zog auch Öz dorthin, er übernahm einen Weingarten, produziert heute neben Biozitronen und -orangen Wein.

Remo Viani, Chef des Göttinger Unternehmens, las in einer Zeitung von Öz, besuchte ihn spontan auf seinem Gut „Vini Campisi“. „Das war der Beginn der Zusammenarbeit“, sagt Stefan Aswald, Prokurist bei Viani. Öz‘ Weine tragen Namen, wie „The Cure“, „Red, Red Wine“ oder „Halleluja“ - die die Rock‘n-Roll-Wurzeln des Winzers sind nicht zu übersehen. Einmal mit dem Rock‘n-Roll-Winzer am Herd stehen? Das kann man nicht kaufen, aber gewinnen!

Aktion:

Das Tageblatt verlost drei mal zwei Tickets. Die Gewinner dürfen nicht nur auf das Food-Festival sondern mit Musiker und Winzer Marcin Öz dort kochen. Wer gewinnen möchte, nennt das Stichwort „Food-Festival“ und ruft die Telefonnummer 0137/8600273 an – 0,50 Euro/Anruf und Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung