Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Ausschuss will Sammeltopf für Flüchtlinge

250.000 Euro festgeschrieben Ausschuss will Sammeltopf für Flüchtlinge

Einen "Sammeltopf" für die Finanzierung der Integration von Flüchtlingen mit zunächst mindestens 250 000 Euro will der Sozialausschuss des Rates im Haushaltsplan der Stadt für 2016 festgeschrieben sehen. Das hat der Ausschuss mit großer Mehrheit bei nur zwei Gegenstimmen am Dienstag beschlossen.

Voriger Artikel
Coca-Cola-Weihnachtstruck am Kauf Park in Göttingen
Nächster Artikel
Chippendales kommen nach Göttingen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Das hat der Ausschuss mit großer Mehrheit bei nur zwei Gegenstimmen am Dienstag beschlossen. Der Sonderetat, der "durch Spenden angereichert werden kann", heißt es in der Präambel des Haushaltsvorschlages, solle unter anderem auch für die Einrichtung eines Treffpunkts für Zufluchtsuchende in der Innenstadt genutzt werden.

In dem vom Ausschuss beschlossenen Entwurf werden folgende Aufgaben angegeben, bei denen der Sammeletat helfen könnte. Das Migrationszentrum soll gestärkt werden, psycho-soziale Beratung und Betreuung soll mitfinanziert werden, ehrenamtliches Engagement soll koordiniert und das Angebot an Deutschkursen ausgeweitet werden. Berufliche Integration solle angeboten und Kooperation mit Unternehmen, Agentur für Arbeit, Hochschulen und Berufsverbänden gefördert werden. Soziale und kulturelle Projekte sollen initiiert und besonders Frauen und Mädchen sollen gefördert und deren Schutzbedürftigkeit bei der Unterbringung besonders berücksichtigt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016