Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ausstellung des Zeichners Uwe Brandi in der Torhaus-Galerie Göttingen

„Eine Göttinger Stadtansicht“ Ausstellung des Zeichners Uwe Brandi in der Torhaus-Galerie Göttingen

Die Ausstellung „Eine Göttinger Stadtansicht“ mit Werken des Zeichners, Grafikers und Erzählers Uwe Brandi können Kunstliebhaber noch von Freitag, 20., bis Sonntag, 22. März, besuchen.

Voriger Artikel
Faszinierende Polarlichter über Göttingen
Nächster Artikel
Zwei Seulinger prügeln Nachbarn zum Pflegefall

Ausstellung „Eine Göttinger Stadtansicht“ mit Werken des Göttinger Zeichners Uwe Brandi.

Göttingen. Die Kunst des ehemaligen Göttingers wird in der Torhaus-Galerie am Stadtfriedhof, Kasseler Landstraße 1, in der Zeit von 15 bis 17 Uhr präsentiert. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Beender wird die Ausstellung am Sonntag um 16 Uhr mit einem musikalischen Beitrag von Angelika Campos de Melo. Sie wird als Dank für das Engagement des Künstlers ihre Version des  „Göttingen“-Liedes der französischen Sängerin Barbara singen, dessen Text der Künstler in Französisch und Deutsch in seine Hommage in Form einer Säule eingezeichnet hat.

Zudem wird Brandi am Sonnabend und Sonntag bei seiner Ausstellung anwesend sein und verkaufte Drucke mit Unterschrift, Daten, Orten oder Namen individuell signieren.

Als „Hommage an die Stadt Göttingen“ zeigt Brandi bei seiner Ausstellung Suchbilder, mit denen sich die Betrachter stundenlang beschäftigen können und doch immer wieder etwas Neues entdecken. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht ein monumentales Werk, das ein beeindruckendes Geschichtsbild von Göttingen widerspiegelt und an dem Brandi fünf Jahre gearbeitet hat.

Die Druckgrafik „Eine Göttinger Stadtansicht“ von Uwe Brandi ist im Format 100x70cm zum Preis von 50 Euro in den Tageblatt-Geschäftsstellen in Göttingen, Jüdenstraße 13c, und Duderstadt, Auf der Spiegelbrücke 11, erhältlich.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016