Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ausstellung von Gert Schwab am Campus

Tagestipp Ausstellung von Gert Schwab am Campus

Der Göttinger Fotograf Gert Schwab zeigt eine Auswahl seiner „Lichtbilder“ von Sonnabend, 23. April, bis zum 15. Juni in den Räumen der Zentralmensa der Universität Göttingen. Die Ausstellung ist eine Kooperation zwischen dem Kulturbüro der Universität und dem Göttinger Verlag der Kunst.

Voriger Artikel
Verjüngungskur für Altes Rathaus
Nächster Artikel
CDU nominiert Fritz Güntzler
Quelle: r

Göttingen. Schwab ist 1948 geboren und arbeitete als Künstler, Journalist und Fotograf für verschiedene Zeitungen und Buchverlage, bevor er 1976 einen eigenen Verlag gründete. Seit 1989 produziert er Kunstbücher für und mit zahlreichen international renommierten Künstlern.

Seine eigenen Bilder, die oft bis zu zweieinhalb Metern groß sind, entstehen mit Hilfe von Wisch- und „Sandwich“-Techniken, und werden in einem selbstentwickelten Verfahren hergestellt. „Bedingung dabei ist, die Bilder weitgehend in der Kamera und nicht im Computer entstehen zu lassen.“, so Schwab zu seiner Arbeitsweise.

Die Ausstellung Lichtbilder wird am Sonnabend, 23. April, um 18.30 Uhr in der Zentralmensa, Platz der Göttinger Sieben 4, mit einführenden Worten des Kunsthistorikers W.P. Fahrenberg eröffnet. Geöffnet ist die Ausstellung Montag bis Donnerstag von 11.30 bis 20 Uhr, freitags von 11.30 bis 18 Uhr und Sonnabend von 11.45 bis 14.30 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“