Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Auto brennt auf A 7

Fahrer bringt in Sicherheit Auto brennt auf A 7

Ein Alfa Spider Cabrio ist gestern Morgen auf der Autobahn 7 während der Fahrt in Brand geraten. Das Fahrzeug brannte komplett aus. Der Fahrer, ein 47-jähriger Mann aus Kassel-Calden, blieb unverletzt.

Voriger Artikel
Prozession, Plapperwasser und Pfahllaufen
Nächster Artikel
Jugendcamp ohne Antrag

In Flammen: Das Auto wird durch das Feuer zerstört.

Quelle: Willing

Nach ersten Erkenntnissen war der 47-Jährige in Richtung Norden zwischen den Anschlussstellen Drammetal und Göttingen unterwegs, als das Feuer aus noch ungeklärter Ursache an seinem Wagen ausbrach. Andere Verkehrsteilnehmer warnten den Mann, da er selbst den Brand nicht bemerkt hatte. Er schaffte es schließlich, sein Auto auf dem Standstreifen abzustellen und sich in Sicherheit zu bringen.

Zur Brandbekämpfung waren die Ortsfeuerwehren Obernjesa und Rosdorf im Einsatz. Sie brachten das Feuer nach Auskunft eines Sprechers schnell unter Kontrolle. Das Fahrzeug erlitt jedoch einen Totalschaden. Der Haupt- und Mittelfahrstreifen wurden während der Löscharbeiten gesperrt. Außerdem wurde der empfindliche Flüsterasphalt durch das Feuer beschädigt.

afu

Voriger Artikel
Nächster Artikel