Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ins Schleudern geraten und gerammt

Unfall auf der A7 bei Göttingen Ins Schleudern geraten und gerammt

Bei einem Unfall auf der A 7 in Höhe der Anschlusstelle Göttingen-Nord sind vier Personen verletzt worden. Ein 70-Jähriger Autofahrer war gegen 17.50 Uhr aus unbekannten Gründen ins Schleudern geraten und hatte auf dem Hauptfahrstreifen ein zweites Fahrzeug gerammt.

Voriger Artikel
Der erste Maikäfer ist da
Nächster Artikel
Fiat überschlägt sich
Quelle: CH

Göttingen. Dabei wurden nicht nur die beiden 70-Jährigen Insassen verletzt, sondern auch zwei acht und neun Jahre alten Mädchen in dem gerammten Fahrzeug. Der Wagen des Unfallverursachers blieb entgegen der Fahrtrichtung als Totalschaden auf dem Standstreifen stehen. Bei dem anderen Fahrzeug blieb es bei Blechschaden. Alle vier Verletzten kamen ins Krankenhaus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016