Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Der Mensch im Mittelpunkt

BBS Ritterplan verabschiedet Leitung Der Mensch im Mittelpunkt

Acht Jahre lang hat Maria Harberding die Berufsbildenen Schulen (BBS) Ritterplan in Göttingen geleitet. Jetzt wurde sie feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Zahlreiche Redner würdigten ihre Tätigkeit, an der Schule, die sie in einer schwierigen Situation übernommen habe.

Voriger Artikel
Zahnärzte ausgezeichnet
Nächster Artikel
Hilfe für Kinder in Uganda

Maria Harberding

Quelle: Harald Wenzel

Göttingen. „Sie haben sich den Herausforderungen gestellt und regelmäßig das persönliche Gespräch gesucht“, wandte sich die SPD-Landtagsabgeordnete Gabriele Andretta an Harberding. Unter ihrer Führung habe die BBS sich zu einem Kompetenzzentrum für Ernährung und Soziales in Südniedersachsen entwickelt. Die Redner betonten, dass die scheidende Schulleiterin das Motto der Schule „Im Mittelpunkt der Mensch“ gelebt habe und zu jeder Zeit die rund 1700 Schüler im Blick gehabt habe. „Für eine gute Schulleitung ist neben Managerqualitäten auch Emphathie notwendig“, erklärte Sozialdezernent Marcel Riethig (SPD). Auch wenn im Grunde jeder ersetzbar sei, so habe sie doch ihre Handschrift an der Schule hinterlassen. Deshalb wünsche er sich einen Nachfolger, der die Schule in ihrem Sinne weiterführe. Lore Reiter, Schulpersonalrat, zeigte auf, dass die Lehrer in Diskussionen eigene Impulse einbringen konnten. Harberdings Stellvertreter Armin Oberländer erinnerte sich daran, dass er schnell gemerkt habe, dass sie klare Vorstellungen davon habe, wie Schule sein sollte. „Das Kollegium hat deinen Weg mitgetragen“, sprach er zu seiner Kollegin. Die Schulleiterin, die zuvor unter anderem in Hildesheim und Hann. Münden tätig war, nahm die Geschenke ihrer Kollegen gerührt entgegen. „Die acht Jahre waren das Beste, was mir passieren konnte“, verabschiedete sie sich.

Von Vera Wölk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 9. bis 15. September 2017