Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
BUND organisiert Artenschutz-Ausstellung in Göttingen

Fledermaus im Menschenhaus BUND organisiert Artenschutz-Ausstellung in Göttingen

Mit einem Vortrag über Klimaschutz und biologische Vielfallt ist am Montag im Neuen Rathaus Göttingen eine Wanderausstellung zum Artenschutz an Gebäuden eröffnet worden. Im Mittelpunkt stehen Möglichkeiten, vor allem Vögel und Fledermäuse zu schützen oder ihnen gar bewusst Lebensraum zu bieten, wenn Häuser saniert und umgebaut werden.

Voriger Artikel
Stadthalle Göttingen: Rahmenplan oder erst konkreter Umbau?
Nächster Artikel
Neue Beschwerdestelle des Landkreises Göttingen zieht Bilanz
Quelle: EF

Göttingen. Eine gute Wanddämmung und gute Fenster sind wichtig, um die Energieeffizienz eines Hauses zu erhöhen. Das betont der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) als Organisator der Ausstellung und einer gleichnamigen Kampagne in Niedersachsen immer wieder. Das Problem: Wenn dabei Spalten, Löcher und kleine Höhlen in alten Mauersteinen und unter den Dachziegeln zugeschmiert werden und eine dichte Dämmung hinzu kommt, schadet das vielen Mitbewohnern: Oft aus Unwissenheit würden Nester  und Brutstätten zerstört. Das sei nach dem Bundesnaturschutzgesetz sogar verboten, klärt der BUND auf. Und es schade den Tieren massiv, denn Mauersegler, Haussperlinge und Zwergfledermäuse litten schon jetzt unter akuter Raumnot.

 
Dabei sei es „ganz einfach“, Brut und Lebensstätten für Vögel und Fledermäuse bei der Haussanierung zu erhalten oder neue zu schaffen, so der BUND - mit speziellen Nistkästen, Lochsteinen, Einfluglöchern in Dachkästen. Experten würden Hausbesitzer dabei beraten und versteckte Quartiere mit ihnen suchen, am besten schon während der Planungsphase.   

 
Die kleine Ausstellung mit Infotafeln und beispielhaften Nistplätzen ist bis zum 30. Juni während der üblichen Öffnungszeiten im Foyer des Neuen Rathauses zu sehen. Vor allem ausgelegte Infobroschüren und Flyer geben Hausbesitzern und -verwaltern Tipps für einen effektiven Artenschutz an Gebäuden. Weitere Infos beim BUND in Internet unter: artenschutz-am-bau.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel