Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Badetag in der Göttinger Leine

BUND Badetag in der Göttinger Leine

In der Leine kann und darf gebadet werden. Darauf will der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) mit einem Leinebadetag hinweisen. Während der öffentlichen Aktion am Leineufer in Göttingen gibt es außerdem Informationen zur Wassergüte der Leine inklusive Experimente und ein Fest.

Voriger Artikel
Paten für alte Göttinger Grabsteine gesucht
Nächster Artikel
Streit um potentielle Studentenwohnungen in Göttingen
Quelle: Heller

Göttingen. Zum 5. Mal organisiert der BUND den Leinebadetag in Göttingen, an dessen Beginn auch viele Besucher in die Leine steigen, sich abkühlen und ein wenig von der Strömung treiben lassen. Gesundheitlich sei das völlig unproblematisch, sagen die Umweltschützer, auch wenn man auf die Strömung achten sollte. Und es ist erlaubt, in der Leine zu baden. Mit der Aktion will der BUND das frei zugängliche Strandbad mitten in der Stadt auch in das Bewusstsein der Bürger holen. Der Leinebadetag im Stil eines großen Badepicknicks beginnt am Sonntag, 19. Juli, um 15 Uhr auf der Mach-Mit-Wiese zwischen Eisenbahnbrücke und der Brücke Schiefer Weg. Mit dabei ist die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis