Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
„Bar Celona“ bald in Göttingen

Ehemaliges Rialto „Bar Celona“ bald in Göttingen

Die Gastronomie-Szene in Göttingen soll bald um eine Adresse ergänzt werden. Die Celona-Gruppe plant in den ehemaligen Räumen des Restaurants Rialto, Weender Landstraße 3,  eine „Café und Bar Celona“-Filiale.

Voriger Artikel
„Wir wissen nie, was kommt“
Nächster Artikel
"Terroristen lassen sich nicht abschrecken"
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. „Wir expandieren gerade kräftig, da sind alle Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern interessant“, sagt Johannes Hoyer, einer von vier Gesellschaftern der Celona-Gruppe. Die frei werdenden Räume des ehemaligen Rialto seien da gerade recht gekommen.

Derzeit sind die Umbauarbeiten im rund 250 Quadratmeter großen Gastraum noch in vollem Gange. Eine Eröffnung sei für Juni dieses Jahres geplant, berichtet Hoyer. Eine Facebook-Seite gibt es unterdessen schon, dort kann im Moment der Baufortschritt in Bildern verfolgt werden. Wie genau das Konzept für die neue Filiale aussehen soll, sei noch nicht entschieden. Aber Hoyer stellt klar: „Wir nehmen unsere Zielgruppe sehr ernst.“ Daher sei eine Ausrichtung auf die in Göttingen zahlreich vertretenen Studenten wahrscheinlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016