Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Bauarbeiten am Göttinger ZOB beginnen

Neue Haltestellen Bauarbeiten am Göttinger ZOB beginnen

Mehr Platz, bessere Übersichtlichkeit: Sieben neue Haltestellen für Fern- und Touristenbusse sollen durch den Umbau des Zentralen Omnibusbahnhofes (ZOB) neben dem Zoologischen Institut entstehen. Die Bauarbeiten dafür haben am Dienstag planmäßig begonnen, sagt Verwaltungssprecher Detlef Johannson.

Voriger Artikel
Göttinger Piraten fordern mehr Sozialarbeiter für Flüchtlingsbetreuung
Nächster Artikel
Höhenbegrenzung für LKW in Stresemannstraße Göttingen?
Quelle: Hinzmann (Symbolfoto)

Göttingen. Die Bauarbeiten sollen etwa drei Wochen dauern. Der Baustellenverkehr muss in der Zeit über den ZOB fahren. Der neue Ein- und Ausstiegsbereich für den überregionalen Busverkehr mit fünf Haltestellen für Fernbusse entsteht an der Südgrenze des ZOB, zwei Haltestellen für Touristenbusse sind zwischen Zoologie und Gleisen vorgesehen. Die Baukosten belaufen sich laut Stadtverwaltung auf rund 65 000 Euro. Die Bauarbeiten auf den der Berliner Straße zugewandten Flächen würden vermutlich am Ende ausgeführt, sagt Johannson.

Grund für die Verlegung der Haltestelle für Fernbusse vom Eingangsbereich der Zoologie in den südlichen Teil des ZOB ist der geplante Neubau eines Sparkassen- und Hotelgebäudes auf dem Gelände des ehemaligen tierärztlichen Instituts neben der Zoologie. Für die Neugestaltung von Hotel- und Sparkassenneubau, Zoologie und ZOB soll ein freiraum- planerischer Wettbewerb ausgeschrieben werden. Die neuen Haltestellen sind so konzipiert, dass sie auch in einer endgültigen Lösung Bestand haben können.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016