Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Baubeginn im Weender Freibad

Göttingen Baubeginn im Weender Freibad

Die Sanierung des Weender Freibades beginnt: Bei einem offiziellen Spatenstich gibt Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) am Montag, 21. November, um 11.30 Uhr den Startschuss zu den Arbeiten.

Voriger Artikel
Neumann bleibt Ortsbürgermeister
Nächster Artikel
Trittin unterstützt Weltladen

So soll das Freibad schon bald aussehen.

Quelle: R

Weende. Geplant sind nach Auskunft der Göttinger Sport- und Freizeit GmbH für dieses Jahr noch die kompletten Abrissarbeiten der Gebäude. Im kommenden Jahr soll dann der Umbau der Badeflächen und des gesamten Freibadareals beginnen. Ein ganzjährig zugänglicher Bürgerpark mit Trampolinen, Fitnessparcours, Beachvolleyballfeldern und Beachsoccer-Arena sind geplant.

Die GöSF gibt die Kosten mit 2,3 Millionen Euro an. 2018 soll das Freibad wieder öffnen. Generalunternehmer für die Sanierung ist die Firma Eko-Plant aus Neu-Eichenberg. Gemeinsam mit der GöSF und dem Förderverein hat sie in den vergangenen Monaten das Gesamtkonzept für das Bad entwickelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
GöSF legt Umbaupläne für Weender Freibad vor
Noch im November soll der Umbau des Weender Freibades beginnen. Der Zehn-Meter-Sprungturm bleibt erhalten. Die Wiedereröffnung ist für 2018 geplant .

Noch im November sollen die Umbauarbeiten für das Weender Freibad beginnen. Am Dienstag hat der Geschäftsführer der Göttinger Sport- und Freizeit GmbH, Alexander Frey, die Pläne dem Förderverein Freibad Weende vorgestellt.

mehr
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana