Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Bauer sucht Sau

Tageblatt-Wochenendkolumne Bauer sucht Sau

Was für eine Nachricht! Seit Freitagabend war auf goettinger-tageblatt.de zu lesen: In Einbeck sucht ein Hängebauchschwein seinen Halter. Besser: Lässt suchen. Scheint kein dummes Schwein zu sein.

Voriger Artikel
Gabriele Schunke will Kindern helfen, sich im Krankenhaus zurechtzufinden
Nächster Artikel
400 Schüler der Region Göttingen absolvieren Berufe-Parcours

Stellvertretender Chefredakteur des Tageblatts: Christoph Oppermann

Quelle: GT

Eine Kollegin mutmaßte, dass George Clooney, der jahrelang einen solchen Vierbeiner als Haustier gehalten haben soll, das Vieh ausgewildert haben könnte. Naja, umgekehrt wäre es eine richtig gute Geschichte. Dieselbe Kollegin machte den Vorschlag, dass ich mich doch als Halter melden und ausgeben könnte, da ich derlei Tiere ja mag.

Vorzugsweise in übersichtlichen Portionen auf dem Grill. Nur schreiben sollte ich genau das nicht, da mir sonst schwerste Verhängnisse drohten, die „Steinigung“ mit sonnengetrocknetem Fallobst beispielsweise. Ich hatte immer schon den Verdacht, dass Vegetarisches nicht gesund sein kann.

Wie wohl andere Kollegen die Schlagzeile formulieren würden?
Im „Spiegel“: Hängebauchschwein kuriosestes Fundstück.
In der „taz“: Bauer sucht Sau.
In der „BILD“: War Clooney in Einbeck?
Im Internetportal „BuzzFeed“: Du glaubst nie, was passierte, als Clooney sein Schwein in Südniedersachsen verbummelt hat.

Richtig hübsch ist in der Meldung übrigens folgende Passage: „Die „Fundsache“ selber wurde dann ordnungsgemäß dem Fundbüro der Stadt Einbeck zur weiteren Sachbearbeitung mitgeteilt.“ Wie man ein Schwein wohl richtig sachbearbeitet?

Übrigens: Die Zahl der zugesandten Ausrufungszeichen ist nicht kleiner geworden. Auch die Kollegen werden in Anspielung auf die Veröffentlichung in der Vorwoche generöser. Mal sehen, welchen Effekt diese Kolumne mit sich bringt. Hat sich zwischenzeitlich eigentlich schon jemand zu diesem Schwein bekannt?

Von Christoph Oppermann

Den Autor erreichen Sie unter c.oppermann@goettinger-tageblatt.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis