Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Beate Stadler übernimmt Göttinger Karstadtfiliale

Vorgängerin Ramona Ettrich wechselt zu anderer Warenhaus-Kette Beate Stadler übernimmt Göttinger Karstadtfiliale

Sie hat Reiseverkehrsfrau gelernt und in Hamburg Volkswirtschaft studiert: Zum 1. Februar übernimmt Beate Stadler (55) die Geschäftsführung der Karstadtfiliale in Göttingen. Sie löst Ramona Ettrich (40) ab, die nach 20 Jahren bei Karstadt zu einer anderen Warenhaus-Kette wechselt.

Voriger Artikel
"Integration ist Gemeinschaftsaufgabe"
Nächster Artikel
Die Bombensuche geht weiter

Beater Stadler und Ramona Ettrich (von links)

Quelle: Hinzmann

Göttingen. „In den vergangenen dreieinhalb Jahren habe ich die Karstadtfiliale in Potsdam geleitet, die mit 9500 Quadratmeter Verkaufsfläche kleiner ist als Göttingen“, sagt Stadler. Von Februar an ist sie für ein Haus mit 10500 Quadratmetern und 160 Mitarbeitern zuständig. Die Versetzung nach Göttingen empfindet sie als „Sechser im Lotto“. Stadler stammt aus Kassel, wo ihre Eltern noch heute leben.

An Göttingen gefallen der neuen Geschäftsführerin die vielen Studierenden, die für ein paar Jahre in der Stadt leben und die es jeweils als Kunden zu gewinnen gilt. Karstadt, so Stadler, werde die Kontakte zur Universität weiter pflegen und an Infoveranstaltungen für Erstsemester mitwirken. Sie werde bei Pro City, wo das Warenhaus zu den Gründungsmitgliedern zählt, aktiv mitarbeiten. Ihr sei die zentrale Bedeutung bewusst, die Karstadt aufgrund seiner hohen Kundenfrequenz für die Innenstadt habe.

Erleichtert zeigt sich die neue Filialleiterin darüber, dass die Stadt die Groner Straße umbauen will. Dass Handlungsbedarf bestehe, zeige der Vergleich mit der Weender Straße. Göttingen stehe unter den 80 Karstadt-Filialen gut da. „Wir haben sehr viele Stammkunden“, berichtet Ettrich, die das Haus zwei Jahre lang geführt hat. Sie habe sich in dieser Zeit von „einem starken Team“ getragen gefühlt, sagt sie. Ettrich hat Einzelhandelskauffrau gelernt und sich dann bei Karstadt zur Filialgeschäftsführerin hochgearbeitet. Göttingen war ihre zweite Station in dieser Position.

Von Michael Caspar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016