Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Befragungen beginnen am 25. April

Verkehrsbefragung Befragungen beginnen am 25. April

Die Verkehrsbefragung privater Haushalte in Göttingen, Rosdorf und Bovenden geht in die nächste Runde. In der kommenden Woche sind wieder von der Stadt autorisierte Fragesteller unterwegs.

Voriger Artikel
Automaten in Kneipe geknackt
Nächster Artikel
CDU und JU kritisieren Parteien und Medien
Quelle: Hinzmann (Symbolbild)

Göttingen/Rosdorf/Bovenden. Ziel dieser ergänzenden Erhebung ist es, eine repräsentative Stichprobe für ein möglichst genaues Bild zum Verkehr in und um Göttingen zu erhalten, teilt die Göttinger Stadtverwaltung weiter mit. Dafür sind 5000 Haushalte ausgewählt worden, die schon vor dem 25. April die Befragungsunterlagen per Post erhalten oder in der Woche vom 25. bis zum 29. April direkt von einem Interviewer besucht werden.

Die Fragen gelten vor allem den verfügbaren Verkehrsmitteln in den einzelnen Haushalten, den Entfernungen zu Haltestellen und den zurückgelegten Wegen an einem ausgewählten Stichtag. Die ergänzende Befragung nehmen das Planungsbüro LK Argus im Auftrag der Stadt Göttingen und des ZVSN vor.

Die Ergebnisse werden ausschließlich anonym und nach Gruppen zusammengefasst dargestellt. „Eine Rückverfolgung persönlicher Daten und die Identifikation einzelner Personen“, versichert die Stadt, „ist nicht möglich.“

Die drei beteiligten Kommunen und der Zweckverband Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (ZVSN) bitten die Bevölkerung, sich an der Befragung zu beteiligen. Die kann auch im Internet unter goettingen.de/verkehrsbefragung vorgenommen werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung