Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Beim Rosdorfer Lauftag geht es um den Spaß an der Sache

Mit Tröte über die Ziellinie Beim Rosdorfer Lauftag geht es um den Spaß an der Sache

„So voll war der Platz noch nie“, meinte Mitorganisator Dieter Eikenberg bei der zwölften Auflage des Rosdorfer Lauftages am Sonntag. Der Platz neben dem Rathaus war gut mit Läufern, Anhängern und Betreuern gefüllt.

Voriger Artikel
Leistungswettbewerbe der Feuerwehren in der Gemeinde Staufenberg
Nächster Artikel
Hildesheimer Bischof feiert mit Katholiken an der Rhumequelle

Mit Elan bei der Sache: junge Läufer auf der Strecke.

Quelle: Heller

Rosdorf. Den ganzen Tag über gingen in der Langen Straße immer wieder neue Läufer in unterschiedlichen Disziplinen an den Start – vom Bambinilauf bis zum Neun-Kilometer-Lauf für Erwachsene. Rund 250 Läufer gingen laut Eikenberg den Tag über an den Start – bisweilen mit viel Ehrgeiz, auch bei den jüngeren Teilnehmern.

Doch vorrangig, so Eikenberg, gehe es bei der Aktion um den Spaß am Laufen. Es gehe nicht um Spitzensport, sondern darum, die Begeisterung für den Laufsport zu fördern. Ein Schwerpunkt liege dabei auf den jüngeren Läufern.
Spaß am Laufen demonstrierten zum Beispiel Jugendliche der Handball-Gemeinschaft Rosdorf-Grone. Sie lärmten beim Überqueren der Ziellinie auf Tröten und Ratschen. Und als beim Staffellauf für Kinder der ersten bis sechsten Klasse bei einem Team der Starter ausfiel, wurde spontan ein Ersatzläufer aus dem Publikum rekrutiert.

Hauptveranstalter des Rosdorfer Lauftages sind laut Eikenberg die Rechtsanwaltskanzlei Stephan Kleinjohann und Partner sowie Steuerberater Willi Becker und Partner. Darüber hinaus gebe es viele weitere Mitveranstalter wie die Heinrich-Grupe-Schule, die Kirchengemeinde und Sportvereine. Die Organisation übernehme die AG Lauftag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"