Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Berufsschulen Göttingen und Northeim tauschen Berufe

Dachdecker, Maurer und Bauzeichner wechseln nach Northeim Berufsschulen Göttingen und Northeim tauschen Berufe

Der Tausch der Ausbildungsgänge unter den Berufsbildenden Schulen (BBS) in den Landkreisen Göttingen und Northeim geht weiter: Ab kommendem Schuljahr wird die Berufsschule für Tischler von der BBS II Northeim an die BBS II Göttingen und BBS Duderstadt verlagert.

Voriger Artikel
Toiletten kosten Hann. Münden 65.000 Euro pro Jahr
Nächster Artikel
Feuer in Wintergarten eines Einfamilienhauses in Barterode
Quelle: Millauer/ddp (Symbolfoto)

Göttingen/Northeim. Im Gegenzug werden die Berufsschulen für Bauzeichner, Dachdecker, Maurer, Hochbaufacharbeiter sowie Fliesen-, Platten- und Mosaikleger nach Northeim verlagert.

Hintergrund ist ein Zukunftskonzept für die Berufsbildenden Schulen im bald fusionierten Landkreis Göttingen mit Osterode. Damit soll sicher gestellt werden, dass die Schulen bei stetig sinkender Schülerzahl optimal mit Schülern ausgelastet sind. Zugleich kooperiert Göttingen dabei mit dem Landkreis Northeim als Träger mehrerer Berufsbildender Schulen.

Laut Konzept werden der BBS Duderstadt je Fachstufe 17 Schüler garantiert, damit sie eine Klasse bilden kann – auch wenn Schüler aus anderen Regionen dann dorthin pendeln müssen. Das gilt auch für die jetzige Tauschrunde. Bereits bestehende Ausbildungsjahrgänge betrifft sie nicht. Der Schulausschuss des Göttinger Kreistages hat diesem Beschluss am Donnerstag einstimmig zugestimmt. Abschließend muss am Dienstag, 17. Februar, noch der Kreisausschuss beraten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Ulrich Schubert

Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis